ANZEIGE

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.547
1.009
BRU
ANZEIGE
Und dieses Jahr kommt doch noch dazu, dass auch bei M&M der Status mit den doppelten Statusmeilen und sonstigen Aktionen deutlich einfacher zu erreichen ist, plus die zweijährige Gültigkeit. Ein r/t auf der Europa-Umsteigeverbindung in Buchungsklasse D sind schon 20k.

Da ist der Unterschied zu anderen Programmen nicht mehr so groß, und gerade A3 ist ja v.a. die Requali einfach, für das Erreichen braucht man auch mehr (sofern man nicht zu den Leuten gehört, die den Status noch vor Jahrem im alten System erflogen haben, und seitdem immer nur die 12k brauchen).

Ansonsten sehe ich es auch so: Status bei der Airline, mit der man (vorwiegend) fliegt, hat einfach zusätzliche Vorteile.
 

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
1.764
841
Ansonsten sehe ich es auch so: Status bei der Airline, mit der man (vorwiegend) fliegt, hat einfach zusätzliche Vorteile.
Ich sehe es genau andersherum: Wenn ich sowieso in D fliege, was ja Dein Argument für die einfache Statuserreichung dieses Jahr ist, bringt der Status so gut wie nichts.
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.430
874
Ich sehe es genau andersherum: Wenn ich sowieso in D fliege, was ja Dein Argument für die einfache Statuserreichung dieses Jahr ist, bringt der Status so gut wie nichts.
Das kann man aber so auch nicht pauschal stehen lassen. Argument D war ja für die Qualifizierung, danach reisen etliche aber sicher in Eco.

Ich reise persönlich nur noch in Business, trotzdem bietet der SEN schon bekannte "Benefits" die ein Statusloser oder *G evtl. nicht hat.
 

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
1.764
841
trotzdem bietet der SEN schon bekannte "Benefits" die ein Statusloser oder *G evtl. nicht hat.
Außer dem "Egoboost" weitestgehend vernächlässigbare.. Sowohl relativ vernachlässigbar gegenüber *G als auch gegenüber dem statuslosen C-Flieger.

Ich will aber keinen Streit darüber anfangen. Sonst kommen gleich wieder die abstrusen Argumente, dass z.B. die zwei evoucher Tausende von Euro wert seien. (Obwohl der Gegenwert p.a. in Wahrheit maximal 35k Meilen beträgt. Und de facto ist das eine Obergrenze, da Meilen nicht so schnell verfallen und wesentlich breiter einsetzbar sind.)
 

ja1970

Aktives Mitglied
17.03.2019
175
46
Theoretisch und praktisch kommen übrigens noch die Minder-Kosten beim Kreditkartenbeitrag dazu ab FTL, SEN bis kostenlos wofür andere dann bei der regulären M&M Kreditkarte Gold 2xx,00 per annum zahlen .
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.430
874
Theoretisch und praktisch kommen übrigens noch die Minder-Kosten beim Kreditkartenbeitrag dazu ab FTL, SEN bis kostenlos wofür andere dann bei der regulären M&M Kreditkarte Gold 2xx,00 per annum zahlen .
Ich glaube ohne Status habe ich 120 Euro für die Karte bezahlt. Kleinvieh macht aber auch Mist.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Außer dem "Egoboost" weitestgehend vernächlässigbare.. Sowohl relativ vernachlässigbar gegenüber *G als auch gegenüber dem statuslosen C-Flieger.

Ich will aber keinen Streit darüber anfangen. Sonst kommen gleich wieder die abstrusen Argumente, dass z.B. die zwei evoucher Tausende von Euro wert seien. (Obwohl der Gegenwert p.a. in Wahrheit maximal 35k Meilen beträgt. Und de facto ist das eine Obergrenze, da Meilen nicht so schnell verfallen und wesentlich breiter einsetzbar sind.)
An abstruse Argumente habe ich mal gar nicht gedacht.. Aber jeder wie er mag. Für mich käme ein "zu künstlich" erflogener Status jedenfalls nicht in Fragen, nach Griechenland fliege ich persönlich nämlich nicht.
 

oliver2002

Indernett Flyertalker
09.03.2009
6.189
468
47
MUC
www.oliver2002.com
Das für mich entscheindene Argument für den SEN ist der Companion Award und die SEN Warteliste mit denen ich bis jetzt immer alles von/nach MUC kriege. Damit werden die bei PB oder über die DKB KK gesammelten Meilen effektiv gehebelt und schön (ohne irgendwo umzusteigen direkt in der C) in den Urlaub geflogen. Alternativ habe ich mit Ami KKs gefütterte UAMP/BAEC/SQKF Konten, die taktisch eingesetzt werden wenn ich mal alleine nach Indien fliege. Die Verfügbarkeit ist da eher mau, 4 Plätze in der Business zu Schulferien zu finden ziemlich unmöglich.

Grundsätzlich gilt: Du bist ein Unikat, wie alle anderen auch. :D Was für mich den SEN schön macht ist sicherlich nicht der Knaller für andere.
 

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
1.764
841
Theoretisch und praktisch kommen übrigens noch die Minder-Kosten beim Kreditkartenbeitrag dazu ab FTL, SEN bis kostenlos wofür andere dann bei der regulären M&M Kreditkarte Gold 2xx,00 per annum zahlen .
110€, nicht 200-ebbes. ;) Und der FTL kriegt sie nicht kostenlos, sondern für 65€ p.a.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Grundsätzlich gilt: Du bist ein Unikat, wie alle anderen auch. :D Was für mich den SEN schön macht ist sicherlich nicht der Knaller für andere.
Natürlich. Das ist vielleicht kein schlechtes Schlusswort, um nicht weiter ins OT abzudriften :)
 

ja1970

Aktives Mitglied
17.03.2019
175
46
Ich glaube ohne Status habe ich 120 Euro für die Karte bezahlt. Kleinvieh macht aber auch Mist.
Beitrag automatisch zusammengeführt:


An abstruse Argumente habe ich mal gar nicht gedacht.. Aber jeder wie er mag. Für mich käme ein "zu künstlich" erflogener Status jedenfalls nicht in Fragen, nach Griechenland fliege ich persönlich nämlich nicht.
Als Selbstständiger wurde man ja gezwungen 2 Karten zu nehmen a ca. 120 Euro p.a.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.660
2.844
München
Als Selbstständiger wurde man ja gezwungen 2 Karten zu nehmen a ca. 120 Euro p.a.
Das hat aber jetzt nichts mit Miles&More respektive dem Vielfliegerstatus zu tun.

Dies ist schlichtweg der Regulierung der Kreditkartengebühren durch die EU respektive den geldwäscherechtlichen Vorschriften geschuldet, dass Du bei der Kreditkarte nicht mehr wie früher einfach betriebliche Ausgaben und private Ausgaben auf der Commercial Card beliebig kombinieren kannst/darfst.

Und mit der Sommer-Promotion für den Vielfliegerstatus hat es noch weniger zu tun ;)
 
  • Like
Reaktionen: abundzu

ja1970

Aktives Mitglied
17.03.2019
175
46
Das hat aber jetzt nichts mit Miles&More respektive dem Vielfliegerstatus zu tun.

Dies ist schlichtweg der Regulierung der Kreditkartengebühren durch die EU respektive den geldwäscherechtlichen Vorschriften geschuldet, dass Du bei der Kreditkarte nicht mehr wie früher einfach betriebliche Ausgaben und private Ausgaben auf der Commercial Card beliebig kombinieren kannst/darfst.

Und mit der Sommer-Promotion für den Vielfliegerstatus hat es noch weniger zu tun ;)
Es ging ja um die Ersparnisse, und als FTL bzw. SEN spare ich auch bei den Gebühren, darum ging es ( und das diese bei einzelnen Usern halt ohne diese Ersparnisse teilweise bei bis über 200 Euronen liegen)
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.547
1.009
BRU
Es ging ja um die Ersparnisse, und als FTL bzw. SEN spare ich auch bei den Gebühren, darum ging es ( und das diese bei einzelnen Usern halt ohne diese Ersparnisse teilweise bei bis über 200 Euronen liegen)
ES geht aber bei Statusvorteilen doch nicht nur darum, wo ich jetzt ein paar Euros sparen kann bzw. wo ich ein paar Euro mehr profitiere. Bzw. es geht bei Statusvorteilen auch nicht nur um die, die man überhaupt irgendwie in Geld "berechnen" kann.

Sondern mir u.a. auch um so Dinge wie die Statushotline (bessere Erreichbarkeit, mehr Kulanz, besserer Service usw.), Irreg-Service oder Buchungsgarantie. Oder bessere Award-Verfügbarkeit und damit die gewünschte Verbindung buchen zu können (anstatt nach günstigeren Alternativen suchen zu müssen, weil einem C oder J doch zu teuer wäre - ohne dass ich mir deswegen ausgehend von Ticketpreisen, die ich nur in Ausnahmefällen gezahlt hätte, dann einen Meilen-Gegenwert künstlich schönrechne).

Und die D-Klasse war nur als Beispiel dafür, wie einfach man dieses Jahr zu Meilen kommen kann, wenn man es bewusst drauf anlegt. Und das ist doch auch nichts anderes bzw. je nach sowieso geplanten Reisen / Urlauben auch nicht aufwändiger, als nach Griechenland zu fliegen, nur weil man die 4 A3/OA-Segmente braucht.
 
  • Like
Reaktionen: 3RONVAC und 3LG

SENflyer

Aktives Mitglied
01.06.2012
171
26
FRA
Macht aber kein Sinn, da....
- es nicht in den Bedigungen steht
- Lt. MaM Prämienflugtabelle die Kanaren der Region “Nahost/Kaukasien/Nord-&Zentralafrika" zugeordnet sind
- Auch die Upgrade Tabelle die Kanaren bei “Nahost/Kaukasien/Nord-&Zentralafrika" einordnet
- Andere User fuer Fluege nach CAI/TUN die INTERCONT-Meilen erhalten haben, was in der Kategorie “Nahost/Kaukasien/Nord-&Zentralafrika" liegt
- die Kanaren geopolitisch in Afrika liegen
ABER nach Logik muss man bei MaM und LH nicht gehen....
So. MaM hat per Mail folgendes Geantwortet:

Geografisch liegen die Kanarischen Inseln in Nordafrika, gehören jedoch zu Spanien. Somit findet keine interkontinentale Gutschrift statt. Die Promotionsmeilen wurden Ihnen in Höhe von 2.000 Statusmeilen auf Ihrem Konto gutgeschrieben. Dies können Sie auf Ihrem Profil einsehen.

Das beantwortet natürlich nur die Hälfte der Punkte…. typ. LH eben - der Kunde ist der Dumme…
 

plotz

Erfahrenes Mitglied
26.05.2015
865
11
Weiter vorne hat jemand postuliert, dass man den FTL jetzt mit nur einer Reise in P nach Spanien verlängern könnte. Ich habe die These mal versucht, nachzurechnen. Klappt nicht. Kann jemand dazu was sagen bzw hat ein Rechenbeispiel?

Warum frage ich so?
Bei mir läuft der FTL in 2022 aus, ich hatte die Verlängerung wohl zu früh erflogen ;). Jetzt bin ich aufgrund der bescheidenen Restflugpläne ab meinem Startpunkt v.a. Bahn gefahren. Sollte in CGN die Lounge aber wieder öffnen, ändert sich das möglicherweise, da ich die Zeit dann effizienter nutzen kann. Ein Trip nach Spanien ist außerdem bereits geplant (aber nicht in P ;) ), der ein oder andere Flug nebenher wird sicher auch noch fällig. Aber keine 30 Segmente.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.660
2.844
München
Requalifizierung FTL

30.000 Statusmeilen für die Kreditkarte mit mind. 12.500 EUR Kreditkarten-Jahresumsatz
+
Ticket in P-Klasse mit mind. 3 Segmenten (2 grenzüberschreitend, 1 innerdeutsch) = 5.002 Statusmeilen (ohne Sommerpromo)
oder
Ticket in P-Klasse mit 2 Segmenten = 5.752 Statusmeilen (mit Sommerpromo)
 

ThePon

Reguläres Mitglied
01.07.2021
29
44
Weiter vorne hat jemand postuliert, dass man den FTL jetzt mit nur einer Reise in P nach Spanien verlängern könnte. Ich habe die These mal versucht, nachzurechnen. Klappt nicht. Kann jemand dazu was sagen bzw hat ein Rechenbeispiel?

Warum frage ich so?
Bei mir läuft der FTL in 2022 aus, ich hatte die Verlängerung wohl zu früh erflogen ;). Jetzt bin ich aufgrund der bescheidenen Restflugpläne ab meinem Startpunkt v.a. Bahn gefahren. Sollte in CGN die Lounge aber wieder öffnen, ändert sich das möglicherweise, da ich die Zeit dann effizienter nutzen kann. Ein Trip nach Spanien ist außerdem bereits geplant (aber nicht in P ;) ), der ein oder andere Flug nebenher wird sicher auch noch fällig. Aber keine 30 Segmente.
Ich weiß nicht, ob das so buchbar ist, aber rein theoretisch müsste man die Requalifikation mit einem Flug auf die Kanaren fast schaffen, wenn man in D bucht. Meine Idee wäre zB ExpressRail nach Frankfurt (3000 Statusmeilen), Flug FRA-ZRH (4000 Statusmeilen), Flug ZRH-TFS (~8000 Statusmeilen). Das ganze wegen Return verdoppeln ergäbe 30.000 Statusmeilen. Also würden dann nur noch 5000 fehlen.
 

redwings

Reguläres Mitglied
23.03.2021
31
12
FRA/ DRS
Darf ich das hier fragen ohne gesteinigt zu werden? ;)

Was sind eigentlich die Gründe, dass Leute noch bei M&M blieben und mühsam 30k oder 100k Meilen erfliegen für FTL oder Senator?
Ich meine, Leute, welche den FTL errreichen hätten mit dem halben Aufwand auch den A3 *G, oder?

Die Frage ist nicht ketzerisch gemeint, würde mich wirklich interessieren, weshalb Leute M&M treu bleiben. Danke :)

Diese Frage habe ich mir selber schon öfters gestellt. Bis jetzt hat es mich immer davon abgehalten bei A3*G zu holen, weil man da ja auch "gezwungen" wird nach Griechenland zu fliegen. (Nichts gegen das Land, aber ich war das erste Mal in meinem Leben in 2020 in Griechenland. :) Und das in meinem Alter!. Zudem sieht meine Urlaubsplanung nicht vor, jedes Jahr/zweite Jahr nach Griechenland zu fliegen.)

Zudem habe ich das Glück meine geschäftlichen Ausgaben mit meiner privaten M&M KK bezahlen zu, was nicht unerheblich Prämienmeilen gibt. Plus die Payback Punkte. Den FTL (in normalen Nicht-Corona Jahren), bekomme ich meistens ohne grosse Probleme mit den Segmenten hin (geschäftlich). Ist natürlich nicht ein SEN Level, aber die (Bodenvorteile: Lounge, Priority, etc. hilft schon viel.)

Darum sammle ich alle Meilen auf einem Account (M&M), um dann diese in Prämienflüge umzuwandeln. Zudem sammelt meine +1 auch Prämienmeilen auf dem gemeinsamen Konto.

Und vielleicht hat es auch noch einen "sentimentalen" Grund. Meine +1 war lange Jahre Purser bei LH.......
 
  • Like
Reaktionen: ja1970

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
1.764
841
Threadtitel "Noch einfacher zum FTL und SEN Status", was natürlich generell ziemlich abstrus ist, weil der SEN mit der schwerste *G ist.

Wo DL heute die bedingungslose Statusverlängerung um ein zweites Jahr bekannt gegeben hat, musste ich mich erinnern, dass der Titel speziell in Coronazeiten schwachsinnig ist.

X Programme verlängern jetzt das zweite Mal um ein Jahr. Bedingungslos. M&M hat mir mit Ablauf 02/22 nicht mal ein Jahr gegeben. Und im zweiten Coronajahr jetzt ein paar mittelmäßige Promos, obwohl weite Teile der Langstrecke (wo Normalos halt den Status erfliegen) weiterhin dicht sind.

Ich überlege, selbst mein Mini-Projekt FTL Requali zu aborten. M&M rafft überhaupt nichts.

Bei meinen Programmen bei allen drei Allianzen gibt es vernünftige Kulanzregeln. Und M&M erwartet hier ungewöhnliche Kurzstrecken-Magic, die man normal nicht bringt. Der Status kommt über die Langstrecke, ich wiederhole mich.

Ich habe die endgültige Entscheidung noch nicht gefällt, aber die Tendenz: Es geht auch ohne FTL, Fremd-*G reicht. M&M wird immer absurder relativ zur Konkurrenz betrachtet.
 
  • Like
Reaktionen: abundzu

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.430
874
Absurd finde ich eher das etliche Wenigflieger jetzt ganz easy ihren zB zum Großteil in Polen erflogenen FTL verlängern können.
 

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
1.764
841
Absurd finde ich eher das etliche Wenigflieger jetzt ganz easy ihren zB zum Großteil in Polen erflogenen FTL verlängern können.
Wenigflieger? Leseverständnis fail!

FTL ist mein Viertstatus. Wenn das Angebot von M&M zwingender wäre, würde ich das Programm intensiver nutzen.

Mein gestern Abend gemachter Punkt bestätigt sich gerade wieder. Ich sitze in LX2802. Boarding gerade completed. A321neo mit drei revenue Paxen und vier deadheading Crew.

LH hat die Zeichen der Zeit immer noch nicht erkannt. Andere Programme haben den Status bereits ein zweites Mal ohne Konditionen verlängert und M&M spielt weiter ihre Spielchen. :rolleyes:
 

redwings

Reguläres Mitglied
23.03.2021
31
12
FRA/ DRS
LH hat die Zeichen der Zeit immer noch nicht erkannt. Andere Programme haben den Status bereits ein zweites Mal ohne Konditionen verlängert und M&M spielt weiter ihre Spielchen. :rolleyes:

Wohl wahr. Aber solange es immer noch genügend Leute gibt die LH buchen/fliegen, muss die Airline ja nicht zwigend was ändern. Angebot und Nachfrage. Ob das langfristig nachhaltig ist , sei dahin gestellt.
Aber ich verfolge schon seit Jahren (Jahrzehnten?!), dies Diskussionen und wie „schlecht“ LH ist und trotzdem bleiben viele dabei.....
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Absurd finde ich eher das etliche Wenigflieger jetzt ganz easy ihren zB zum Großteil in Polen erflogenen FTL verlängern können.
Da muss man nicht nur nach Polen gehen. Meine +1 verlängert mit zwei Return Inlandsflügen in P auch den FTL.....
 

sehammer

Erfahrenes Mitglied
08.06.2011
6.371
15
VIE
ANZEIGE
300x250
Bei meinen Programmen bei allen drei Allianzen gibt es vernünftige Kulanzregeln. Und M&M erwartet hier ungewöhnliche Kurzstrecken-Magic, die man normal nicht bringt. Der Status kommt über die Langstrecke, ich wiederhole mich.
Mag deine Ansicht sein. Mein SEN kommt seit inklusive 2018 ausschließlich von der innereuropäischen Kurzstrecke, die geschätzte Mitinssasin Anonyma ist meines Wissens eine reine Kont-HON.