• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Wechsel zur Ing Diba

ANZEIGE

monk

Erfahrenes Mitglied
10.10.2011
2.819
1
STR
ANZEIGE
Ob die ING es mitmachen würde wenn ich das Konto nur als persönliches "Taschengeldkonto" nutze? Also monatlich 300€ einzahlen, 0 Lastschriften, um die. 10 kleinere Überweisungen und nur Kleinkram per Karte. Momentan benutze ich dafür N26, aber da fehlt mir des öfteren eine Girocard (wohne auf dem Land). Fänd's praktisch wegen Push und den Überweisungen ohne TAN. Ich weiß, es gibt keine Bedingungen, aber bei Consors sollen ja wegen so was angeblich schon Kündigungen in's Haus geflattert sein.
Ich denke das wäre für die ING völlig in Ordnung. Sehr viele haben das Konto vollkommen ungenutzt, und auch die werden nicht gekündigt. Und an Lastschriften verdient die Bank eh nix, an den kleinen Kartenzahlungen immerhin ein bisschen.
 
  • Like
Reaktionen: Olaf Berlin

The Hungry

Erfahrenes Mitglied
25.06.2017
584
1
Auf meinem Konto läuft seit einem halben Jahr fast nichts mehr. Der monatliche Gehaltseingang erfolgt auf diesem Konto und wird taggleich per Terminüberweisung weiter überwiesen. Ansonsten werden die VL dort "gespart" und ich habe noch ein Depot mit geringem Wert.
 

monk

Erfahrenes Mitglied
10.10.2011
2.819
1
STR
Auf meinem Konto läuft seit einem halben Jahr fast nichts mehr. Der monatliche Gehaltseingang erfolgt auf diesem Konto und wird taggleich per Terminüberweisung weiter überwiesen. Ansonsten werden die VL dort "gespart" und ich habe noch ein Depot mit geringem Wert.
Mein privates Girokonto dort war 10 Jahre nicht mehr genutzt. Kein Problem deswegen.
 

Schorschischorsch

Reguläres Mitglied
24.10.2018
66
0
Ob die ING es mitmachen würde wenn ich das Konto nur als persönliches "Taschengeldkonto" nutze? Also monatlich 300€ einzahlen, 0 Lastschriften, um die. 10 kleinere Überweisungen und nur Kleinkram per Karte. Momentan benutze ich dafür N26, aber da fehlt mir des öfteren eine Girocard (wohne auf dem Land). Fänd's praktisch wegen Push und den Überweisungen ohne TAN. Ich weiß, es gibt keine Bedingungen, aber bei Consors sollen ja wegen so was angeblich schon Kündigungen in's Haus geflattert sein.

Im Netz liest man z.B. häufiger von Kontokündigungen bei Comdirect und Commerzbank...ich denke, daß viele Banken gerade dabei sind, "aufzuräumen". Kunden, die unterm Strich nichts einbringen, werden rausgekanntet.

Die DKB hat übrigens auch Push und kostenloses Abheben "überall"...
 

JFI

Erfahrenes Mitglied
04.05.2017
2.259
294
emv.smart-upstart.de
Im Netz liest man z.B. häufiger von Kontokündigungen bei Comdirect und Commerzbank...ich denke, daß viele Banken gerade dabei sind, "aufzuräumen". Kunden, die unterm Strich nichts einbringen, werden rausgekanntet.

Die DKB hat übrigens auch Push und kostenloses Abheben "überall"...
Ich glaube, dass generell eher negative Kommentare im Netz zu finden sind.

Frustrierte Kunden sind eher bereit, sich Zeit für negative Berichte zu nehmen, als zufriedene Kunden für positive Berichte.

Außerdem kennt man oft nicht die Hintergründe für Kontokündigungen. Es ist nicht auszuschließen, dass seitens der Kunden gegen die AGB verstoßen wurde. Entweder bewusst oder aus Unwissenheit (z.B. geschäftliche Nutzung privater Girokonten).

Abgesehen davon handhabe ich es so: Ich versuche, sämtliche Banken, bei denen ich Kunde bin, langfristig auch zu nutzen.

So habe ich bei allen Banken, bei denen ich ein Girokonto habe, auch noch ein Depot (falls angeboten) und bespare dieses regelmäßig.

Kreditkarten werden alle regelmäßig mal genutzt (wenn auch tlw. nur für Kleinbeträge alle paar Monate).

Das ist eine Absicherung, falls tatsächlich mal eine Säuberungsaktion stattfinden sollte.
 
  • Like
Reaktionen: Olaf Berlin

Schorschischorsch

Reguläres Mitglied
24.10.2018
66
0
Das ist eine Absicherung, falls tatsächlich mal eine Säuberungsaktion stattfinden sollte.

Hehe. ;-)

Du hast Recht, in den Foren überwiegen natürlich die negativen Kommentare. Es sind eher die Kunden mit Frust, die in die Tasten hauen, nicht diejenigen, bei denen seit Jahren alles glatt läuft. Die Häufung dieser Berichte über Kontokündigungen finde ich dennoch auffällig.
 

Olaf Berlin

Erfahrenes Mitglied
08.01.2018
1.139
24
Im Netz liest man z.B. häufiger von Kontokündigungen bei Comdirect und Commerzbank...ich denke, daß viele Banken gerade dabei sind, "aufzuräumen". Kunden, die unterm Strich nichts einbringen, werden rausgekanntet.

Bei der CoBa und Comdirect gehen wohl schnell die Alarmglocken los wegen Geldwäsche, angeblich sollen viele Konten gekündigt werden wegen P2P-ähnlicher Nutzung des Girokontos. Also wenn man Rechnungen teilt und kleine Überweisungen von mehreren Privatpersonen mit Verwendungszwecken wie "Danke", "zurück", "Irish Pub" etc. bekommt. Zu häufiges Bargeld einzahlen und gewerbliche Nutzung von Privatkonten oder Verdacht darauf sind wohl auch immer wieder Kündigungsgrund.
 
S

sir_hd

Guest
Habe CoBa, comdirect und ING. ING lag jahrelang ohne Geldeingang oder ähnliches rum. Zugegeben: Extra-Konto habe ich schon ewig und wurde regelmäßig genutzt. Bei der Commerzbank habe ich derzeit auch die Befürchtung, dass mir gekündigt wird (derzeit nur für Geldein-/auszahlung) und comdirect ruht auch. Mal sehen.

Übrigens: Habt ihr gerade auch bei ING das Problem, dass Kartenzahlungen nicht mehr online autorisiert werden (gleiche Geschäfte bei mir wie sonst)? Vorgestern und gestern mehrere Zahlungen durchgeführt und bisher ist davon nichts im Online Banking zu sehen? Normalerweise bekomme ich bei der VISA/Girocard gleich eine Push Nachricht zu der Vormerkung.
 

Martinv

Erfahrenes Mitglied
14.04.2016
453
35
Übrigens: Habt ihr gerade auch bei ING das Problem, dass Kartenzahlungen nicht mehr online autorisiert werden (gleiche Geschäfte bei mir wie sonst)? Vorgestern und gestern mehrere Zahlungen durchgeführt und bisher ist davon nichts im Online Banking zu sehen? Normalerweise bekomme ich bei der VISA/Girocard gleich eine Push Nachricht zu der Vormerkung.
Hab vor 30mim mit der ING Visa bezahlt, alles wie immer, Push und vorgemerkt.
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person

keyeb

Aktives Mitglied
10.06.2016
235
1
NUE
Übrigens: Habt ihr gerade auch bei ING das Problem, dass Kartenzahlungen nicht mehr online autorisiert werden (gleiche Geschäfte bei mir wie sonst)? Vorgestern und gestern mehrere Zahlungen durchgeführt und bisher ist davon nichts im Online Banking zu sehen? Normalerweise bekomme ich bei der VISA/Girocard gleich eine Push Nachricht zu der Vormerkung.

Nope, heute 2 mal mit der ING Girocard bezahlt und es war sofort ne Push Benachrichtigung da.
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person

Olaf Berlin

Erfahrenes Mitglied
08.01.2018
1.139
24
Weil es kürzlich Thema war: Konto beantragt mit 500€ Dispo - Konto bekommen, Dispo nicht. Ich denke für 500€ Dispo bin ich gehaltstechnisch allemal gut, vll. hatte ich zuviele Konten und Kreditkarten (3+3). Gehaltsnachweise wurden übrigens gar nicht erst angefordert, nach 7 (!) Monaten soll ich mal wieder angfragen. Also so easy, wie einige hier schildern, bekommt man wohl bei der ING keinen Dispo mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

fynn

Aktives Mitglied
28.04.2018
225
23
Weil es kürzlich Thema war: Konto beantragt mit 500€ Dispo - Konto bekommen, Dispo nicht. Ich denke für 500€ Dispo bin ich gehaltstechnisch allemal gut, vll. hatte ich zuviele Konten und Kreditkarten (3+3). Gehaltsnachweise wurden übrigens gar nicht erst angefordert, nach 7 (!) Monaten soll ich mal wieder angfragen. Also so easy, wie einige hier schildern, bekommt man wohl bei der ING keinen Dispo mehr.
Die sind eigentlich ziemlich unkompliziert. Schick doch einfach mal proaktiv deine Gehaltsnachweise zusammen mit der Bitte, die Entscheidung nochmal zu überdenken.
 

Olaf Berlin

Erfahrenes Mitglied
08.01.2018
1.139
24
Die sind eigentlich ziemlich unkompliziert. Schick doch einfach mal proaktiv deine Gehaltsnachweise zusammen mit der Bitte, die Entscheidung nochmal zu überdenken.

Habe ich auch erst überlegt, aber die sehen ja eigentlich anhand meiner SCHUFA (eingetragene Dispositionskredite und Kreditrahmen der BC), dass meine Gehaltsangaben durchaus plausibel sind. Und irgendwie möchte ich da auch nicht "betteln". Werde wohl erstmal 500€ Sockelbetrag einzahlen als gedachte Nulllinie, wenn mir das Konto zusagt lasse ich mein Gehalt dort hin überweisen und beantrage dann in 7 Monaten nochmal einen Dispo. Zwischenzeitlich werde ich natürlich sowieso den Aktionszins für das Extra-Konto nutzen und alles was flüssig ist dort einzahlen. Dann werde ich sicher auch gleich einen vernünftigeren Kreditrahmen bekommen.
 

schraederboy

Reguläres Mitglied
13.05.2018
53
0
Weil es kürzlich Thema war: Konto beantragt mit 500€ Dispo - Konto bekommen, Dispo nicht. Ich denke für 500€ Dispo bin ich gehaltstechnisch allemal gut, vll. hatte ich zuviele Konten und Kreditkarten (3+3). Gehaltsnachweise wurden übrigens gar nicht erst angefordert, nach 7 (!) Monaten soll ich mal wieder angfragen. Also so easy, wie einige hier schildern, bekommt man wohl bei der ING keinen Dispo mehr.

Hier dasselbe, 0 Dispo bekommen und Gehaltsnachweise wurden gar nicht angefordert. :( Und ich habe bisher nur einen kleinen Dispo und jeweils 1Giro, 1 Kreditkarte.
 

mattes77

Erfahrenes Mitglied
14.06.2016
2.358
728
Hier dasselbe, 0 Dispo bekommen und Gehaltsnachweise wurden gar nicht angefordert. :( Und ich habe bisher nur einen kleinen Dispo und jeweils 1Giro, 1 Kreditkarte.

Dann solltest du wirklich erst einmal ein Extra-konto eröffnen und die 1 % Sonderzins mitnehmen. Und dann vielleicht auch noch ein Depot! Ich finde das Depot dort übersichtlicher als z.B. Comdirect. Außerdem ist es gerade bei kleinen Orders im Direkthandel billiger. Dadurch kannst du dir einen besseren internen Score aufbauen. Und in 6 Monaten nochmal nachfragen. Das funktioniert eigentlich auch generell bei den meisten Direktbanken. Außer DKB. Wenn du dort nicht durch die SCHUFA Prüfung kommst, gibt es kein Konto. Dort ist leider das DKB Cash das Verrechnunskonto zum Depot!
 
  • Like
Reaktionen: schraederboy

tixxundtraxx

Reguläres Mitglied
24.08.2017
71
5
Wie schlägt sich denn die Ing im Vergleich zu Fidor? Hab Fidor zwar hauptsächlich bisher als Spielerei, allerdings find ich deren Interface recht modern und Push unterstützen die Transaktionen auch. Wofür würde sich denn ein Wechsel lohnen, wenn’s um ein Zweit-/Drittkonto künftig geht?
 

Olaf Berlin

Erfahrenes Mitglied
08.01.2018
1.139
24
Wofür würde sich denn ein Wechsel lohnen, wenn’s um ein Zweit-/Drittkonto künftig geht?

Vorteile im Vergleich zu Fidor: Es gibt eine Girocard, man kann unbegrenzt kostenlos Bargeld abheben (ab 50€) statt nur 2x, Paydirekt (wer's braucht, ich nutze es für P2P ganz gerne), Bargeldeinzahlung kostenlos über Reisebank ab 1k, Kundenservice (immerhin) deutlich besser als bei Fidor, kein Asi-Image (wen's juckt...).
 
  • Like
Reaktionen: tixxundtraxx

Wenigflieger2000

Erfahrenes Mitglied
29.06.2015
1.027
44
Wie schlägt sich denn die Ing im Vergleich zu Fidor? Hab Fidor zwar hauptsächlich bisher als Spielerei, allerdings find ich deren Interface recht modern und Push unterstützen die Transaktionen auch. Wofür würde sich denn ein Wechsel lohnen, wenn’s um ein Zweit-/Drittkonto künftig geht?

Aus meiner Sicht ernsthaftes, auch als Hauptkonto geeignetes Konto (ING) vs. Spielkonto (Fidor).
 

tixxundtraxx

Reguläres Mitglied
24.08.2017
71
5
Ok, danke. Da ich bei der DKB bin, brauch ich die Ing nicht unbedingt als Erstkonto. Ich weiß, deren Service ist besser und das Interface moderner, aber viel nehmen sie sich wohl nicht.
 

Wenigflieger2000

Erfahrenes Mitglied
29.06.2015
1.027
44
Ok, danke. Da ich bei der DKB bin, brauch ich die Ing nicht unbedingt als Erstkonto. Ich weiß, deren Service ist besser und das Interface moderner, aber viel nehmen sie sich wohl nicht.

ING und DKB haben beide ihre Stärken und Schwächen, die Kombination der Stärken wäre wohl unschlagbar. Die DKB bietet, falls Aktivkonto, eine echte VISA Credit mit Offline-PIN und ohne Fremdwährungsgebühr, da kann die ING mit ihrer „Debit-Credit“-VISA nicht mithalten. Bei Dingen wie unverzüglichen internen Umbuchungen, Überweisungslaufzeiten und dem Interface ist die ING dagegen klar besser.
 

tixxundtraxx

Reguläres Mitglied
24.08.2017
71
5
ANZEIGE
ING und DKB haben beide ihre Stärken und Schwächen, die Kombination der Stärken wäre wohl unschlagbar. Die DKB bietet, falls Aktivkonto, eine echte VISA Credit mit Offline-PIN und ohne Fremdwährungsgebühr, da kann die ING mit ihrer „Debit-Credit“-VISA nicht mithalten. Bei Dingen wie unverzüglichen internen Umbuchungen, Überweisungslaufzeiten und dem Interface ist die ING dagegen klar besser.

Möchte die DKB in Sachen Nutzerfreundlichkeit des Online/Mobile Bankings nicht aufholen? Meinte das gelesen zu haben.