Flug

Lufthansa Group nimmt Flugstreichungen für den Zeitraum 01.05.-30.10.2021 vor

Auch wenn der Wunsch nach Reisen spürbar ist, so wirken sich die verschärften Reisebeschränkungen weiterhin deutlich auf den Luftverkehr aus. Daher nehmen Austrian Airlines, Lufthansa, SWISS, Air Dolomiti und Brussels Airlines ab dem morgigen 25.02.2021 sukzessive die Flugstreichungen für Sommer 2021 (1. Mai bis 30. Oktober 2021) vor.

Durch die frühzeitige Anpassung des Angebots soll sichergestellt werden, dass Neubuchungen für den Sommer auf dem reduzierten Flugplan basieren und zukünftige Streichungen damit unwahrscheinlicher werden.

  • Die Flugstreichungen werden ab 25. Februar 2021 sukzessive in den Buchungssystemen umgesetzt.
  • Von Flugstreichungen betroffene Kunden werden soweit wie möglich automatisiert umgebucht.
  • Bei Umsteigeverbindungen kann eine manuelle Umbuchung der Zu- und Abbringerflüge erforderlich sein.
  • Änderungen an den automatisierten Umbuchungen können im Rahmen der OS/LH/LX/SN/EN Flight Irregularities Policies vorgenommen werden
  • Streckenänderungen sind gem. Tarifbedingungen bzw. Kulanzregel möglich
  • Für alle Passagiere, die von einer Flugstreichung betroffen sind, ist die kostenlose Umbuchung nach den Invol-Regeln nur einmal erlaubt. Diese kann jederzeit innerhalb der Gültigkeit des Tickets (1 Jahr ab Ausstellung) vorgenommen werden.
  • Jede weitere Umbuchung/Umschreibung muss auf Basis der ursprünglichen Tarifbedingungen erfolgen.
  • Kunden, die keine Umbuchung vornehmen möchten, können eine Ticketerstattung erhalten, sofern ein Flug gestrichen wurde oder sich eine Zeitenänderung von mehr als 2 Stunden ergeben hat.

Rückbestätigung für von Flugstreichungen/Zeitenänderungen betroffene PNRs
Im Rahmen dieser Flugplananpassung läuft in alle PNRs, in denen zumindest ein Austrian Airlines, Lufthansa oder SWISS Flugsegment gestrichen und/oder automatisiert umgebucht wird, zusätzlich eine Rückbestätigungs-Anforderung ein. Die Buchung wird automatisch nach der vorgegebenen Frist gestrichen, sofern kein Rückbestätigung erfolgt ist, oder eine Umbuchung getätigt wurde.

Falls die Buchung nicht innerhalb der Deadline rückbestätigt wurde und diese deshalb automatisch gestrichen wurde, können bei Bedarf die Flüge neu gebucht werden.

Mit den erforderlichen Rückbestätigungen und der Bereinigung des Buchungsbestands möchte Lufthansa für die Sommermonate realistische Verfügbarkeiten in den Reservierungssystemen abbilden sowie Sitzplatzkapazitäten bei Bedarf entsprechend anpassen können.

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
1.483
740
ANZEIGE
Dann bin ich mal gespannt, wie viel prozentual gerechnet im Vergleich zu 2019 gekürzt wird. Offensichtlich scheint LH wohl die Schnauze voll davon zu haben, dass durch INVOL eine Mehrzahl der Kunden quasi vollflexible Tickets zum Schnäppchenpreis erhält.
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.982
582
irdisch
Das sieht leider schlecht aus, für die ganze Corona-Erholung. Es bleibt offenbar über den Sommer. So planen die und andere Airlines.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
Naja, bisher war es für LH sehr positiv, zinslose Darlehen der Kunden zu erhalten ;)

Und ein großer Teil der Kunden bucht auch nicht von superbillig auf superteuer um. Zumal "vollflexibel" in Anbetracht der einmalig möglichen Invol-Umbuchung auch nicht richtig ist.
 

Chiller3333

Erfahrenes Mitglied
26.11.2017
707
83
FRA, JFK
Bin mal gespannt, wie es bis Oktober auf meiner "Rennstrecke" FRA-NYC aussehen wird.
Brauche noch 2 returns fuer das Sommer- bzw. Herbstsemester, hoffentlich hat sich das Warten auf einen etwas absehbareren Flugplan gelohnt ;)
 

spocky83

Erfahrenes Mitglied
21.12.2014
3.060
168
MUC, BSL
Und natürlich hat man gleich mal auf gewissen Europastrecken eine ganze Menge niedrige Buchungsklassen ausgenullt... Na herzlichen Dank auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.541
1.007
BRU
Naja, bisher war es für LH sehr positiv, zinslose Darlehen der Kunden zu erhalten ;)

Und ein großer Teil der Kunden bucht auch nicht von superbillig auf superteuer um. Zumal "vollflexibel" in Anbetracht der einmalig möglichen Invol-Umbuchung auch nicht richtig ist.

Absichtlich vielleicht nicht. Nur Umbuchungen gestrichener Tickets vom Winter auf Pfingsten oder Sommer (u.a., da ich die Feiertage / verlängerten WE sowie August halt einigermaßen sicher lange im Voraus planen kann) haben mich in deutlich höhere Buchungsklassen gebracht, bis hin zu C.

Wobei morgen vermutlich auch da wieder kein Ticket übrig bleiben wird. Zumal da ich bei diesen hohen Buchungsklassen im Sommer (M/C aufwärts o.ä.) auch nicht ausschließen würde, dass das intern schon "Streichkandidaten" sind. Denn sowas bucht doch regulär niemand Monate im Voraus....

Letztendlich sehe ich es aber positiv, wenn sie zumindest mal sowas wie einen "vorläufigen" Flugplan bekanntgeben. Denn mit dem derzeitigen Flugplan und Frequenzen, die teilweise noch über denen von 2019 liegen, ist das ja nur noch ein Lotteriespiel.
 
  • Like
Reaktionen: 330

JD200384

Aktives Mitglied
07.11.2017
151
45
Oh je...mir schwant Böses.

Kurze Frage, kurze Antwort: Economy Flex Special gebucht und Festpreis-Upgrades gekauft. Behalte ich mein Upgrades, wenn gestrichen wird und ich dann auf einen anderen Tag ausweichen muss? Oder gleicher Tag, aber andere Strecke (viele Wege führen nach CUN).

Jetzt war die Frage doch nicht kurz.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
Das Upgrade muss erstattet und dann neu gebucht werden.

Auch nachzulesen hier:
https://www.lufthansa.com/ec/de/upgrade-informationen

Leistungen und Ansprüche im Fall von Flugunregelmäßigkeiten

Im Falle von Flugunregelmäßigkeiten ab zwei Tagen vor Abflug erfolgt die Umbuchung innerhalb der ursprünglichen Reiseklasse zu den Tarifbedingungen des ursprünglichen Tickets. Der Passagier erhält die volle Rückerstattung der Upgrade-Zahlung. Bei Flugunregelmäßigkeiten, die sowohl einen Tag vor Abflug als auch am Tag der Abreise auftreten, erhält der Gast eine Umbuchung, die die vollen Leistungen und Ansprüche in der neuen Reiseklasse beinhaltet (inklusive bestätigte und bezahlte Upgrades).
 
  • Like
Reaktionen: JD200384

rausmade

Erfahrenes Mitglied
03.06.2012
846
51
Ich habe gerade mal gegoogelt, aber außer der Info aus dem Ausgangsposting noch nichts gefunden. Werden die Flugstreichungen irgendwo public gemacht? Erfahrungswert?
 

Champuslümmel1

Erfahrenes Mitglied
14.10.2010
582
109
Düsseldorf
Erste Veränderungen scheinen druchgeführt worden zu sein, da ich erste leichte Anpassungen bei meinen LX-Buchungen festgestellt habe - keine Stornierungen, sondern lediglich Anpassungen bei den Abflugzeiten.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
Seit heute Morgen laufen die Flugplanänderungen bei der SWISS durch. Zunächst kamen die Zeitenänderungen, seit gut einer Stunde laufen die Stornierungen. So habe ich hier bereits diverse Streichungen zwischen ZRH und LHR, als auch diverse Streichungen bei den USA-Flügen gesehen. Ich denke, bis heute am Nachmittag ist die LX durch - in Kürze dürfte die LH folgen.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
EW wie immer außen vor, Eurowings als LCC läuft getrennt von den Full-Service-Carriern der Lufthansa Group.
 
  • Like
Reaktionen: DigitalOlli

BodenseeCH

Erfahrenes Mitglied
30.07.2017
441
69
Saint Gallen
ZRH - STR scheinen auch fast alle annulliert zu sein. Buchbar noch an vereinzelten Tagen. Meine Buchungen sind jedenfalls alle annulliert worden.
 
  • Like
Reaktionen: toxic10

JD200384

Aktives Mitglied
07.11.2017
151
45
Hier bisher nur Verschiebungen von 30 Minuten innerdeutsch unter Beibehaltung der Flugnummer (LH).

Heute Morgen gegen 6 Uhr war die App so überlastet, dass keine Buchungen angezeigt wurden. Um 10.30 Uhr ging es wieder und die Änderungen meiner Zubringer DUS-FRA waren gegen 12 Uhr in der App. E-Mail Fehlanzeige.
 

Champuslümmel1

Erfahrenes Mitglied
14.10.2010
582
109
Düsseldorf
Erste Veränderungen scheinen druchgeführt worden zu sein, da ich erste leichte Anpassungen bei meinen LX-Buchungen festgestellt habe - keine Stornierungen, sondern lediglich Anpassungen bei den Abflugzeiten.

Inzwischen gab es doch noch weitere Verschiebungen, allerdings alles soweit im Rahmen. Einzig eine Buchung im August ZRH-BOS wurde von Nachmittag auf den frühen Abend verschoben. Kann aber nachvollziehen, dass man nicht 2 x am Tag ZRH-BOS selbst im August fliegt. Mails gingen bei mir auch nicht ein. Denke dass das mal wieder bei der Masse an Veränderungen wegfällt. Jetzt fehlt dann nur noch die unsägliche EW.
 

Chiller3333

Erfahrenes Mitglied
26.11.2017
707
83
FRA, JFK
Scheint als waere LH bei den Langstreckenfluegen angekommen. FRA-NYC im Mai scheint auf das April-Niveau ausgeduennt worden zu sein.
In der PNR hat sich noch nichts geaendert, Seatmap kann nicht mehr aufgrerufen werden.
Mal sehen wie lang die automatische Umbuchung dauert :p

(Und ja, ich habe zu viel Freizeit glaube ich) :D
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
Bei LX waren es heute vier Wellen. Die erste frühmorgens, die zweite am späten Vormittag, die dritte im Laufe des Mittags und dann nochmal eine am frühen Nachmittag.

Bei LH steht noch einiges an, was in den Systemen verarbeitet werden muss... auf der Kurz- als auch Langstrecke. Bei LH ging es erst am späten Vormittag los, und dort ist das Volumen um ein Vielfaches größer als bei LX.
 
  • Like
Reaktionen: toxic10

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.605
187
VIE
Hoffe das FRA-SJO im Juni/Juli aufrecht bleibt. Gabs bisher 2x pro Woche, dieses Niveau müsste ja eigentlich zumindest gehalten werden können.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
Costa Rica ist ja grundsätzlich offen und "bereisbar", von daher dürfte der Flug schon bleiben. Zumindest vorerst auch mit den 3 geplanten Frequenzen pro Woche (DI, DO und SA).