AV Curacao nach Deutschland für 410 OW / 710 Return

ANZEIGE

bogdan

Aktives Mitglied
28.08.2015
118
1
MUC
ANZEIGE
Es scheint nur das Unvermeidliche zu verlängern. Ich habe vor Monaten um eine Rückerstattung gebeten und eine chargeback vorgenommen, da ich nicht erwarte mein Geld von Avianca zurück zu bekommen.
 

Alex1806

Reguläres Mitglied
22.10.2018
82
2
Es scheint nur das Unvermeidliche zu verlängern. Ich habe vor Monaten um eine Rückerstattung gebeten und eine chargeback vorgenommen, da ich nicht erwarte mein Geld von Avianca zurück zu bekommen.
"einen chargeback" vorgenommen was bedeutet das im Detail?
 

JamesBlond

Reguläres Mitglied
03.05.2014
33
2
Originalticket, gebucht über Expedia (CUR-BOG-MUC, 22.10.2020), heute über Expedia Hotline erfolgreich und kostenfrei umgebucht auf CUR-BOG-BCN-MUC im Mai 2021 (letztes Segment operated by LH, gesamte Flugzeit sogar kürzer als zuvor).

Diesen Avianca-Voucher oder eine Erstattung kann ich auch dann noch als Plan B oder C in Anspruch nehmen, wenn Flüge gestrichen werden oder man nicht reisen kann/darf/will.
 

germanwings85

Reguläres Mitglied
06.01.2017
71
2
Originalticket, gebucht über Expedia (CUR-BOG-MUC, 22.10.2020), heute über Expedia Hotline erfolgreich und kostenfrei umgebucht auf CUR-BOG-BCN-MUC im Mai 2021 (letztes Segment operated by LH, gesamte Flugzeit sogar kürzer als zuvor).

Diesen Avianca-Voucher oder eine Erstattung kann ich auch dann noch als Plan B oder C in Anspruch nehmen, wenn Flüge gestrichen werden oder man nicht reisen kann/darf/will.

Glückwunsch. Mein Flug (29.11.) wurde mittlerweile von Avianca gecancelt. Trotzdem bietet man nur naheliegende kostenfreie Umbuchung (bis Ende November, max 7. Dezember aus Kulanz an). Ich werde es im November nochmal versuchen, ansonsten folgt der Chargeback. Auf die Airline habe ich mittlerweile gar keine Lust mehr.
 

Überflieger1977

Erfahrenes Mitglied
19.02.2016
1.258
183
Frankfurt am Main und Köln
heute Abend über die deutsche 0800er Nummer (geht automatisch weiter nach Bogota) mit engl. sprachiger Agentin gesprochen. Habe drauf hingewiesen, dass ich gehört habe das nach Streichung von bOG-CUR man nun bis Juni umbuchen kann. Sie musste sich kurz erkundigen (5 Min) und hat das dann bestätigt. Habe insg. 3 Flüge die ursprünglich Anfang November sein sollten auf Ende Juni 2021 umgebucht. Gleiche Buchungsklassen keine Faredifferenz. Man brauch etwas Ausdauer. hat mich ca. 2 Std. des Abends gekostet. Allerdings ist die Line diesmal keinmal unterbrochen worden.
etickets sind auch schon da. Dann warten wir mal ab ob es in 8 Monaten besser aussieht.

Als Tipp für diejenigen die erst eine Ablehnung erhalten: Man kann sich auch mit der INVOL Abteilung verbinden lassen. Die haben mehr Möglichkeiten als der einfache Agent. Dort hat sie sich wohl auch erkundigt. Sie machte insg. einen sehr kompetenten Eindruck.

Hoffe die Info hilft weiter. Flugstrecke im Juni ist nun CUR-BOG-LHR-FRA und zurück MUC-LHR-BOG-CUR


Vielleicht noch zur Ergänzung: Meine Zubringerflüge erfolgen mit KLM. Hier lassen sich Prämienflüge für 60500 Meilen in Business buchen (super Verfügbarkeiten).Amex MR lassen sich dafür prima verwenden. Diese Flüge konnte ich nun auch kostenlos auf Juni verschieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

germanwings85

Reguläres Mitglied
06.01.2017
71
2
Bei mir hat es jetzt auch geklappt [emoji323] Allerdings ueber Expedia. Sie konnten noch auf die Buchung zugreifen und haben den Flug ohne Gebühren auf Juni 21 umgebucht.

Bei der Avianca Hotline und Chat bin ich auf eine Wand gestossen und es war ohne Differenzzahlung kein weiterkommen.
 
  • Like
Reaktionen: Überflieger1977

airraro

Aktives Mitglied
12.08.2010
161
5
Nächste Runde.....meine Flüge sind seit heute verschwunden, sollte am 1. Nov. fliegen
Meldung: "At this time, we are unable to manage your voucher. Don't worry! Contact our Call Center and we will solve your request as soon as possible"
 

footballdreamer

Erfahrenes Mitglied
15.12.2011
424
49
TXL
ich komme bei den Anrufen nicht weiter...
Bei der Datenschutz-Ansage soll man die 1 drücken. Das mache ich, es passiert aber nix. Ansage wird wiederholt und dann wird das Telefonat beendet. Seit Tagen so...

Hat jemand nen Tipp?
 

bogdan

Aktives Mitglied
28.08.2015
118
1
MUC
Ich habe noch einmal bei Avianca angerufen, um sie an meine Rückerstattung zu erinnern, die noch 5 Monate auf sich warten lässt. Sie wissen nicht, wann das geschehen wird, haben aber eine Beschwerde eingereicht. Glücklicherweise hat Miles & More bereits erfolgreich ein Chargeback vorgenommen.
 

footballdreamer

Erfahrenes Mitglied
15.12.2011
424
49
TXL
ich hatte nun endlich einen Agenten dran, geholfen hat es aber nix. Ich hatte CUR-TXL gebucht und der Agent weigerte sich nun auf BER umzubuchen (Änderung des Ziels). Er könne da nix machen, ich müsste mich an Iberia wenden, die hätten das letzte Segment storniert (Segment MAD-TXL). Meinen Hinweis, dass auch die Avianca Flüge gestrichen wurden, interessierte ihn nicht.

Kann denn Iberia die Buchung übernehmen und mich umbuchen?
 

Alex1806

Reguläres Mitglied
22.10.2018
82
2
Problem... großes Problem

hab über American Express ein chargeback eingeleitet.
Ging soweit alles gut Rückbuchung war nach circa 3 wochen auf meinem Kreditkartenkonto ersichtlich.

Nun war heute meine Erschütterung groß als ich einen Brief von Amex Erhalten habe darin zu Lesen:

Rückbuchung wurde von meinem online Reisebüro beanstandet und mein Konto wird mit der ursprünglichen Zahlung wieder belastet

Hab daraufhin sofort bei Amex angerufen Aussage:

Mein online Reisebüro hat gesagt (behauptet) die Airline hat bis dato kein Geld erstattet und der chargeback ist somit ungültig

ich bin natürlich jetzt echt enttäuscht und ratlos wie ich weiter machen soll..

Amex kontaktieren? Reisebüro? oder doch avianca..?
hoffe inständig ihr könnt mir unter die Arme greifen
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
Hört sich danach an, als wäre die Kreditkarte nicht durch Avianca belastet worden, sondern durch das von Dir bei der Buchung gewählte Online-Reisebüro.

Da das Online-Reisebüro scheinbar den Vermittlungsvertrag vollumfänglich erfüllt hat (und das gewünschte Flugticket durch das Online-Reisebüro entsprechend ausgestellt wurde) ist die Kreditkartenbelastung somit erst einmal rechtens und nicht zu beanstanden. Der Chargeback gegenüber dem Reisebüro dürfte somit dann auch nicht begründet sein und die Ablehnung des Chargeback durch Amex erscheint augenscheinlich auch rechtens.

Da sich Avianca im Insolvenzverfahren (Chapter 11) befindet, erfolgen Erstattungen auch nur sehr langsam und die Aussage des Online-Reisebüros dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit korrekt sein, dass Avianca bis dato keine Erstattung des Tickets durchgeführt hat.
 
  • Like
Reaktionen: wengli

Überflieger1977

Erfahrenes Mitglied
19.02.2016
1.258
183
Frankfurt am Main und Köln
schau mal auf Deine ursprüngliche Abrechnung. Bei meiner Expedia Buchung war es Avianca die abgebucht hat. Expedia steht mit keinem Wort auf der Abrechnung. Ich denke das hat Einfluss darauf ob eine Chargeback möglich ist.

Problem... großes Problem

hab über American Express ein chargeback eingeleitet.
Ging soweit alles gut Rückbuchung war nach circa 3 wochen auf meinem Kreditkartenkonto ersichtlich.

Nun war heute meine Erschütterung groß als ich einen Brief von Amex Erhalten habe darin zu Lesen:

Rückbuchung wurde von meinem online Reisebüro beanstandet und mein Konto wird mit der ursprünglichen Zahlung wieder belastet

Hab daraufhin sofort bei Amex angerufen Aussage:

Mein online Reisebüro hat gesagt (behauptet) die Airline hat bis dato kein Geld erstattet und der chargeback ist somit ungültig

ich bin natürlich jetzt echt enttäuscht und ratlos wie ich weiter machen soll..

Amex kontaktieren? Reisebüro? oder doch avianca..?
hoffe inständig ihr könnt mir unter die Arme greifen
 

Alex1806

Reguläres Mitglied
22.10.2018
82
2
schau mal auf Deine ursprüngliche Abrechnung. Bei meiner Expedia Buchung war es Avianca die abgebucht hat. Expedia steht mit keinem Wort auf der Abrechnung. Ich denke das hat Einfluss darauf ob eine Chargeback möglich ist.
danke für die Antwort!
schau ich auf jeden fall nach Abrechnung auf der Kreiskarte oder Rechnung von meinem Reisebüro?
 

Alex1806

Reguläres Mitglied
22.10.2018
82
2
Hört sich danach an, als wäre die Kreditkarte nicht durch Avianca belastet worden, sondern durch das von Dir bei der Buchung gewählte Online-Reisebüro.

Da das Online-Reisebüro scheinbar den Vermittlungsvertrag vollumfänglich erfüllt hat (und das gewünschte Flugticket durch das Online-Reisebüro entsprechend ausgestellt wurde) ist die Kreditkartenbelastung somit erst einmal rechtens und nicht zu beanstanden. Der Chargeback gegenüber dem Reisebüro dürfte somit dann auch nicht begründet sein und die Ablehnung des Chargeback durch Amex erscheint augenscheinlich auch rechtens.

Da sich Avianca im Insolvenzverfahren (Chapter 11) befindet, erfolgen Erstattungen auch nur sehr langsam und die Aussage des Online-Reisebüros dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit korrekt sein, dass Avianca bis dato keine Erstattung des Tickets durchgeführt hat.
danke für deine Antwort!

wie schätzt du die Chancen ein dass ich eine Erstattung erhalte?
Bzw wie lange gehst du von einer etwaigen Erstattung aus bei einer bestehenden Insolvenz?

zusätzlich habe ich folgende email vom Reisebüro erhalten.
was hat das zu bedeuten:

Dear client,

We are contacting you regarding the bank notification we received indicating that you have rejected the charge of the booking.

In order to be able to manage your booking we kindly ask you to send us as soon as possible a bank document in which it is said that the dispute is canceled

Kind regards,
Laura
Customer Care Team
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
Ohne dass Du formell den Chargeback-Prozess für erledigt erklärst und die Kreditkartenbelastung akzeptierst, will sich das Online-Reisebüro nicht weiter um Deine Buchung kümmern.
 
  • Like
Reaktionen: Alex1806

Alex1806

Reguläres Mitglied
22.10.2018
82
2
Ohne dass Du formell den Chargeback-Prozess für erledigt erklärst und die Kreditkartenbelastung akzeptierst, will sich das Online-Reisebüro nicht weiter um Deine Buchung kümmern.
nun wurde das chargeback ja ohnehin von meinem Reisebüro angefochten und ich wurde wieder mit den Kosten belastet..

was soll ich jetzt antworten, so dass eine weitere Bearbeitung stattfindet?

bzw was meinst du mit den Aussagen:

chargeback ist erledigt?
Kreditkartenbelastung akzeptieren?

danke für deine Hilfe!