FR: Ryanair / Lauda - Umbuchungen & Stornierungen (Corona)

ANZEIGE

_AndyAndy_

Erfahrenes Mitglied
07.07.2010
5.262
108
.de
Und dann "HELP" eingeben, und dann "ich muss mit dem Kundenservice sprechen".

Ich gebe immer /operator ein
Hauptsache etwas, was den Bot aus der Bahn wirft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: LH88 und derBerliner

_AndyAndy_

Erfahrenes Mitglied
07.07.2010
5.262
108
.de
Mir ist eben etwas gelungen, was schon lange nicht möglich war:

Ich konnte international auf domestic umbuchen! (April -> Juli)

Über den englischsprachigen Chat (der Agent hatte einen deutschen Vornamen).

Ohne Probleme, hat der Agent in 30 Sekunden erledigt.
 
  • Like
Reaktionen: derBerliner

Koelli

Reguläres Mitglied
18.05.2014
39
3
Bin von einer Flugzeitenänderung von ca. 2 Stunden nach vorne betroffen, daher schaffe ich es nicht wie geplant zum Flug, vor allem weil auch noch der Antigentest gemacht werden muss, Ryan Air bietet eine kostenlose Umbuchung in einem 24 Stunden Fenster an, so weit so gut - sie fliegen die Strecke aber nur alle drei Tage. Ich wäre mit dem Flug drei Tage später vollkommen zufrieden, buchen die das so um?

Und hat man rein theoretisch Entschädigungsansprüche wenn ein Flug nach vorne verlegt wird?
Wird keine Stornierung angeboten?
Mir hat Eurowings nämlich auch einen Flug um 2 Stunden vor vorlegt, so dass ich ihn nicht nutzen kann, aber online wird kein Geld zurück angezeigt, nur Voucher
 

derBerliner

Erfahrenes Mitglied
10.05.2011
315
53
Wird keine Stornierung angeboten?
Mir hat Eurowings nämlich auch einen Flug um 2 Stunden vor vorlegt, so dass ich ihn nicht nutzen kann, aber online wird kein Geld zurück angezeigt, nur Voucher
Stornierung gibt es bei Ryanair derzeit erst ab +5 Stunden Differenz. Ob das rechtlich so in Ordnung geht, ist natürlich eine andere Frage...
 
  • Like
Reaktionen: Koelli

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
7.810
193
Wird keine Stornierung angeboten?
Mir hat Eurowings nämlich auch einen Flug um 2 Stunden vor vorlegt, so dass ich ihn nicht nutzen kann, aber online wird kein Geld zurück angezeigt, nur Voucher
Ne mir wurde keine Stornierung angeboten, Umbuchung ohne Mehrkosten und ohne Sitze in der ersten Reihe auch nicht möglich, habe jetzt meine Anreise zum Flughafen geändert, passt irgendwie schon, nur 6 Stunden am Flughafen rumhängen war nicht mein Traum.

Voucher oder so was habe ich noch genug bei anderen Airlines, ich bin in der Pandemie dazu übergegangen möglichst unkompliziert die gebuchten Reisen auch mit den gebuchten Partnern durchzuführen - wer weiss wie alles in 2 Wochen oder 6 Monaten aussieht.
 

Oliigel

Aktives Mitglied
02.03.2019
136
4
Hallo zusammen,

hat es schon jemand geschafft eine Buchung, die aufgrund eine vorherigen Stornierung günstig entstanden ist nochmal ohne Tarifdifferenz umzubuchen?
 

derBerliner

Erfahrenes Mitglied
10.05.2011
315
53
Hallo zusammen,

hat es schon jemand geschafft eine Buchung, die aufgrund eine vorherigen Stornierung günstig entstanden ist nochmal ohne Tarifdifferenz umzubuchen?

Klar, nach Annullierung ist keine Tarifdifferenz fällig.

Ich glaube er meint den Fall
Flug gestrichen > kostenlos umgebucht > doch NUN möchte er erneut umbuchen.

Hier gelten dann meiner Meinungn nach die derzeitigen Kulanz-Umbuchungsregelungen wie bei einer nicht stornierten Umbuchung. Also Ticketdifferenz (zum urspünglich bezahlen Betrag)...
 

Oliigel

Aktives Mitglied
02.03.2019
136
4
Klar, nach Annullierung ist keine Tarifdifferenz fällig.

Nein, hab mich falsch ausgedrückt:
Buchung 1 wurde annulliert und ohne Tarifdifferenz auf teurere Strecke umgebucht - jetzt Buchung 2.
Buchung 2 möchte ich jetzt (möglichst ohne Tarifdifferenz) zu Buchung 3 umbuchen. Im Chat meinte man dies wäre nur im Rahmen der aktuellen Promotion möglich, also keine Änderungsgebühr aber Tarifdifferenz.
Diese Differenz entspricht den aktuellen Flugpreis minus Buchung 1.
 

derBerliner

Erfahrenes Mitglied
10.05.2011
315
53
Nein, hab mich falsch ausgedrückt:
Buchung 1 wurde annulliert und ohne Tarifdifferenz auf teurere Strecke umgebucht - jetzt Buchung 2.
Buchung 2 möchte ich jetzt (möglichst ohne Tarifdifferenz) zu Buchung 3 umbuchen. Im Chat meinte man dies wäre nur im Rahmen der aktuellen Promotion möglich, also keine Änderungsgebühr aber Tarifdifferenz.
Diese Differenz entspricht den aktuellen Flugpreis minus Buchung 1.
Siehe mein Beitrag oben - dann habe ich es richtig verstanden.

Die Aussage des Chats deckt sich mit meiner Erfahrung. Alles andere wäre auch seltsam.
Du hast quasi eine kostenlose Umbuchungschance - die musst Du "weise" benutzen...
 

_AndyAndy_

Erfahrenes Mitglied
07.07.2010
5.262
108
.de
Nein, hab mich falsch ausgedrückt:
Buchung 1 wurde annulliert und ohne Tarifdifferenz auf teurere Strecke umgebucht - jetzt Buchung 2.
Buchung 2 möchte ich jetzt (möglichst ohne Tarifdifferenz) zu Buchung 3 umbuchen. Im Chat meinte man dies wäre nur im Rahmen der aktuellen Promotion möglich, also keine Änderungsgebühr aber Tarifdifferenz.
Diese Differenz entspricht den aktuellen Flugpreis minus Buchung 1.

Dann ist das eine aktive, wiederhergestellte Buchung, die nur mit Tarifdifferenz umgebucht werden kann.
 

Koelli

Reguläres Mitglied
18.05.2014
39
3
Nun hab ich schon vor 9 Tagen den Antrag auf Übernahme der Kosten für eine Neubuchung bei einer anderen Airline eingereicht, weil Ryanair an dem Tag den Flug gestrichen hat.
Problem ist, dass in Kürze der Tag des Fluges kommt. Hoffentlich überweisen die bald, da man angeblich auch nur vor dem Datum des gestrichenen Fluges den Link für Erstattung der Flugkosten anklicken kann. Den Link hab ich ja bisher nicht angeklickt, weil sie sonst ja nur das Geld für den ausgefallenen Flug überweisen würden und nicht für den Ersatzflug
 

schlepper

Erfahrenes Mitglied
31.08.2016
1.734
78
FRA
Nun hab ich schon vor 9 Tagen den Antrag auf Übernahme der Kosten für eine Neubuchung bei einer anderen Airline eingereicht, weil Ryanair an dem Tag den Flug gestrichen hat.
Problem ist, dass in Kürze der Tag des Fluges kommt. Hoffentlich überweisen die bald, da man angeblich auch nur vor dem Datum des gestrichenen Fluges den Link für Erstattung der Flugkosten anklicken kann. Den Link hab ich ja bisher nicht angeklickt, weil sie sonst ja nur das Geld für den ausgefallenen Flug überweisen würden und nicht für den Ersatzflug

FR wird nichts überweisen, schon gar nicht zeitnah. Anklicken würde ich gar nichts, entweder per Mail oder Fax oder Chat (diesen dann sichern) FR mit Fristsetzung (7 Tage) zur Erstattung auffordern und dann zum Anwalt.
 

Koelli

Reguläres Mitglied
18.05.2014
39
3
FR wird nichts überweisen, schon gar nicht zeitnah. Anklicken würde ich gar nichts, entweder per Mail oder Fax oder Chat (diesen dann sichern) FR mit Fristsetzung (7 Tage) zur Erstattung auffordern und dann zum Anwalt.
Die haben doch ein eigenes Formular auf ihrer Homepage für Kostenerstattungen gemäß EU261 bei annullierten Flügen. Wieso sollen sie also nicht zahlen?
 

derBerliner

Erfahrenes Mitglied
10.05.2011
315
53
Ich verstehe gar nicht das Problem. Der Ablauf bei Übernahme eines Flugs auf Fremdmaterial ist doch ziemlich eindeutig und wurde hier schon mehrfach besprochen.

1) Nach Flugstreichung per Chat oder Mail oder Post Ryanair auf Ersatzbeförderung auffordern (mit Fristsetzung).
2) Keine Antwort erhalten bzw. per Chat die Antwort, man solle sich selbst darum kümmern.
3) Ersatzbeförderung buchen.
4) Per EU261-Formular bei Ryanair die Forderung einreichen
5) Ein paar Wochen warten - falls keine Antwort, per Chat danach fragen und den Fall "eskalieren"
6) Fristsetzung, ansonsten rechtliche Schritte einleiten.

Normalerweise dauert es nach Schritt 4 nicht sehr lange, aufgrund der Covid-Situation kann das aber derzeit schon ein paar Wochen dauern. Bei mir hat es bei zwei Fällen über Formular (+ Eskalation via Chat) in den letzten Monaten jedoch funktioniert - und Ryanair hat anstandslos die Rechnung des Fremdcarriers ohne rechtliche Hilfe bezahlt (abzüglich des Geldes für den Original-Ryanairflug, den es erst einmal per Voucher gab).

Koelli scheint irgendwo zwischen Schritt 4 und 5 zu sein. Da Ryanair durch die vielen Streichungen gerade viel zu tun hat, kann er entweder noch ein bisschen warten, den Fall über den Chat eskalieren oder eine Frist setzen und das direkt per Anwalt klären.
 

Koelli

Reguläres Mitglied
18.05.2014
39
3
Koelli scheint irgendwo zwischen Schritt 4 und 5 zu sein.
Richtig. Da aber das Online Formular tagelang immer auf Seite 3 mit einer Fehlermeldung endete, hab ich alles an die Mailadresse von Ryanair geschickt und von da auch eine Bearbeitungsnummer erhalten. Es waren sogar mehrere Fälle und jeweils separate Mails, da bei mir 3 Flüge annulliert wurden.
Danke für die Infos
 

DLH422

Erfahrenes Mitglied
12.01.2013
763
0
Wir haben 2019 einen Flug gebucht nach Kreta für den Sommer 2020 für ca. 1000 €. Zähneknirschend dann letzten Sommer für 520 € (vier Personen) umgebucht auf die Pfingstferien 2021. Theoretisch könnten wir fliegen, aber fühlen uns noch nicht wohl damit und offiziell wird auch noch von touristischen Reisen abgeraten. Eine Umbuchung in die Herbstferien würde aktuell noch einmal 1200 € zusätzlich kosten, daher würde ich das lieber ganz stornieren. Gibt es da irgendeine Chance, etwas vom Flugpreis zurückzubekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

_AndyAndy_

Erfahrenes Mitglied
07.07.2010
5.262
108
.de
Bei diesem hohen Einsatz würde ich Euch raten, auf irgendetwas umzubuchen, was mit hoher Wahrscheinlichkeit annulliert wird. Wenn man sich verzockt, dann max 7 Tage vor dem Flugdatum max 2 Mal umbuchen. Man muss halt schauen, was es so tendenziell an Streichkandidaten gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: DLH422

RheinMainFlyer

Neues Mitglied
22.02.2021
20
6
FRA
Legt Ryanair bei der kostenfreien Umbuchung immer die realen Flugpreise zu Grunde oder gibt es hier "versteckte Umbuchungsgebühren" dadurch, dass die Tarife teurer sind als bei einer Neubuchung?
Habe bisher nur die Erfahrung gemacht, dass beim Priority Boarding/Handgepäcktrolley solche Gebühren versteckt sind.
Vielleicht hat jemand in letzter Zeit Erfahrungen gemacht und kann berichten.
 

Oliigel

Aktives Mitglied
02.03.2019
136
4
Legt Ryanair bei der kostenfreien Umbuchung immer die realen Flugpreise zu Grunde oder gibt es hier "versteckte Umbuchungsgebühren" dadurch, dass die Tarife teurer sind als bei einer Neubuchung?
Habe bisher nur die Erfahrung gemacht, dass beim Priority Boarding/Handgepäcktrolley solche Gebühren versteckt sind.
Vielleicht hat jemand in letzter Zeit Erfahrungen gemacht und kann berichten.

Bei mir waren es in zwei von zwei Fällen die "realen" Preise, die ich drauf zahlen musste, wobei du auch ganz "unverbindlich" die Umbuchung bis zum letzten Punkt durchspielen kannst, dann siehst du es ja. Am Ende nur einfach nicht auf "jetzt bezahlen" klicken.