FR: Ryanair / Lauda - Umbuchungen & Stornierungen (Corona)

ANZEIGE

_AndyAndy_

Erfahrenes Mitglied
07.07.2010
5.262
108
.de
ANZEIGE
Legt Ryanair bei der kostenfreien Umbuchung immer die realen Flugpreise zu Grunde oder gibt es hier "versteckte Umbuchungsgebühren" dadurch, dass die Tarife teurer sind als bei einer Neubuchung?
Habe bisher nur die Erfahrung gemacht, dass beim Priority Boarding/Handgepäcktrolley solche Gebühren versteckt sind.
Vielleicht hat jemand in letzter Zeit Erfahrungen gemacht und kann berichten.

Es wird in die jeweilige Preisklasse umgebucht, die nicht immer die günstigste ist. Ich habe das mal elaboriert. Kann gerade über die Suche nicht finden.
 

DLH422

Erfahrenes Mitglied
12.01.2013
763
0
Bei diesem hohen Einsatz würde ich Euch raten, auf irgendetwas umzubuchen, was mit hoher Wahrscheinlichkeit annulliert wird. Wenn man sich verzockt, dann max 7 Tage vor dem Flugdatum max 2 Mal umbuchen. Man muss halt schauen, was es so tendenziell an Streichkandidaten gibt.
Was passiert 7 Tage vorher? Kann man kostenpflichtig nicht bis kurz vor Abflug umbuchen? Bei der aktuellen Entwicklung der Inzidenz in Griechenland besteht doch noch Hoffnung, dass der Flug nicht stattfindet.
 

derBerliner

Erfahrenes Mitglied
10.05.2011
315
53
Was passiert 7 Tage vorher? Kann man kostenpflichtig nicht bis kurz vor Abflug umbuchen? Bei der aktuellen Entwicklung der Inzidenz in Griechenland besteht doch noch Hoffnung, dass der Flug nicht stattfindet.
Umbuchung ohne Umbuchungsgebühr sind nur bis 7 Tage vorher möglich. Aber er fällt da ja ohnehin raus, weil er vor den Corona-Kulanzregeln gebucht hat.
Pfingstferien sind in zwei Wochen - zumindest der Hinflug wird sehr, sehr, sehr wahrscheinlich stattfinden.
 
  • Like
Reaktionen: DLH422

omgeorgy

Reguläres Mitglied
28.01.2019
42
0
my.flightradar24.com
Mein Flug wurde von Ryanair storniert und ich möchte den auf eine andere Route im Ryanair Netzwerk umbuchen. Muss man da eigentlich auch diese Frist von 7 Tagen beachten oder kann man die Flüge z.B. auch noch einen Tag vor dem ursprünglichen Start umbuchen?
 

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
10.653
169
Die Umbuchung bei gestrichenen Abflügen geht bis 2:30h vor der ursprünglich geplanten Abflugszeit des gestrichenen Fluges.
 
  • Like
Reaktionen: omgeorgy

derBerliner

Erfahrenes Mitglied
10.05.2011
315
53
Mein Flug wurde von Ryanair storniert und ich möchte den auf eine andere Route im Ryanair Netzwerk umbuchen. Muss man da eigentlich auch diese Frist von 7 Tagen beachten oder kann man die Flüge z.B. auch noch einen Tag vor dem ursprünglichen Start umbuchen?
Wenn Du es online selbst machen willst (+14 Tage), dann musst Du es vor Deinem ursprünglichen "Start" machen.
Per Chat geht es (in den meisten Fällen) auch nach dem Flug.
 
  • Like
Reaktionen: omgeorgy

Mountweazel

Reguläres Mitglied
05.11.2016
55
3
CGN
FR lässt seit heute keinen Check-In mehr für OTA Buchungen zu, die von denen explizit als OTA Buchung erkannt wurden. Man bekommt eine böse E-Mail und der Check In läuft auf einen Fehler. In der App ist die Buchung gar nicht mehr aufrufbar. Laut Chat muss ich jetzt "kostenlos" am Airport einchecken ...Gestern ging es noch.
 

_AndyAndy_

Erfahrenes Mitglied
07.07.2010
5.262
108
.de
FR lässt seit heute keinen Check-In mehr für OTA Buchungen zu, die von denen explizit als OTA Buchung erkannt wurden. Man bekommt eine böse E-Mail und der Check In läuft auf einen Fehler. In der App ist die Buchung gar nicht mehr aufrufbar. Laut Chat muss ich jetzt "kostenlos" am Airport einchecken ...Gestern ging es noch.

Wann hast Du gebucht?
 

_AndyAndy_

Erfahrenes Mitglied
07.07.2010
5.262
108
.de
Ok, also neue Buchungen, nachdem diese Verified-Geschichte eingeführt wurde.

Wie hat man das bloß erkannt, an der komischen E-Mail-Adresse etwa?
 

Mountweazel

Reguläres Mitglied
05.11.2016
55
3
CGN
Ok, also neue Buchungen, nachdem diese Verified-Geschichte eingeführt wurde.

Wie hat man das bloß erkannt, an der komischen E-Mail-Adresse etwa?
Buchungen allesamt über opodo/edreams. Die loggen die Buchung über meine eigene Mail Adresse ein. Es wurden auch nur ein paar Buchungen unter unterschiedlichen Mails gesperrt. Andere Buchungen über die OTA mit selber Mail wurden nicht detected. Ich könnte mir vorstellen, dass es über deren Kreditkarte erkannt wird ...
 
  • Like
Reaktionen: _AndyAndy_

marobo

Erfahrenes Mitglied
28.09.2010
304
12
FR lässt seit heute keinen Check-In mehr für OTA Buchungen zu, die von denen explizit als OTA Buchung erkannt wurden. Man bekommt eine böse E-Mail und der Check In läuft auf einen Fehler. In der App ist die Buchung gar nicht mehr aufrufbar. Laut Chat muss ich jetzt "kostenlos" am Airport einchecken ...Gestern ging es noch.
Seit heute? Das ist schon seit letztem Jahr so bei allen Buchungen, die als OTA-Buchung erkannt werden :)
 

Mountweazel

Reguläres Mitglied
05.11.2016
55
3
CGN
Seit heute? Das ist schon seit letztem Jahr so bei allen Buchungen, die als OTA-Buchung erkannt werden :)
Ich konnte am Samstag 15.5. und Montag 31.5. noch problemlos als OTA geflaggte Buchungen über die Ryanair Website einchecken.

Das werden wohl Buchungen mit anderem Abflughafen sein. Als OTA-Buchungen werden nur Buchungen ab bestimmten Abflughäfen "geflagt".
Danke für den Hinweis. Es sieht tatsächlich so aus, als hätten alle geflaggten Buchungen einen Abflug-Flughafen in Spanien.
14 x PMI; 8 x BCN; 3 x AGP

Ich habe auch mehrere Flüge von GRO, dort wurde (noch) keiner detected.
Es wurden auch Buchungen nachträglich detected, die erst keinen Berührungspunkt mit Spanien hatten, aber von mir auf eine Strecke von Spanien aus umgebucht wurden.
 
  • Like
Reaktionen: _AndyAndy_

marobo

Erfahrenes Mitglied
28.09.2010
304
12
Und Du bist ganz sicher, dass Du für diese Buchungen auch die OTA-Mail bekommen hast, dass Du bis 90 Min. vor Abflug zum Ticketdesk musst?

Allerdings habe ich im Mai auch mal eine Buchung gesehen, die nicht korrekt OTA-geflagt war. Solche Buchungen konnte man vermutlich dann doch online einchecken, obwohl es nicht gehen sollte. Inzwischen scheint man die Buchungen aber wieder korrekt zu "flagen". Das Spielchen geht schon mindestens seit Oktober 2020. Da hatte ich meine erste OTA-geflagte Buchung.

Bei den Airports sind es nicht nur spanische Airports, die OTA geflagt werden. Neben AGP, BCN, PMI, ALC usw. sind es auch VIE, STN, DUB und BGY. Bei kleineren spanischen Airports kommt es dagegen genauso wenig vor wie, zumindest bisher, bei Abflügen aus Deutschland. Allerdings bleibt eine einmal OTA-geflagte Buchung auch bei einer Umbuchung OTA-geflagt, womit man das Problem dann unter Umständen auch bei Flügen ab Deutschland hat und wo das Personal am Flughafen gar nicht weiß, was es jetzt tun soll.
 

derBerliner

Erfahrenes Mitglied
10.05.2011
315
53
Lieber Koelli, es gibt auch eine Welt außer Wien. Insbesondere UK.
Und selbst Wien-UK ist mit Ausnahme von STN für die ersten beiden Juliwochen raus
 

STRair

Reguläres Mitglied
19.09.2017
56
1
Hat aktuell sonst noch jemand damit zu kämpfen, dass der Chat sich nicht öffnen lässt?

EDIT: Jetzt ist der Automatismus am Anfang weg, aber der Chat wieder erreichbar :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Koelli

Reguläres Mitglied
18.05.2014
39
3
Hat aktuell sonst noch jemand damit zu kämpfen, dass der Chat sich nicht öffnen lässt?

EDIT: Jetzt ist der Automatismus am Anfang weg, aber der Chat wieder erreichbar :)
Ich hab seit Wochen das Problem, dass das EU261 Entschädigungsformular nach 2 Seiten "abbricht" und man nicht weiter kommt. Egal mit welchem Browser und egal ob am PC oder Smartphone.
 

agricola

Neues Mitglied
03.04.2012
15
0
Hallo! Hat jemand einen Tipp, auf welchen Strecken / für welche Länder Anfang August mit erhöhter Wahrscheinlichkeit Stornierungen kommen? Es wird ja gerade aufgrund der verbesserten Corona-Lage damit eher schwieriger. Könnte einen "Freiflug" gut gebrauchen! :)
Meine eigene Vermutung - weniger stark frequentierte Strecken aus UK?
 
Zuletzt bearbeitet: