• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Santander BestGiro - Erfahrungen

ANZEIGE

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.795
529
ANZEIGE
Finde den Fehler:
Im Online Banking gelten für Transaktionen folgende Limite.
Für Produkte der Santander Consumer Bank AG und Tagesgeldkonten der Santander Bank:
  • Überweisungen: 5.000 EUR/ Tag
  • Terminüberweisungen: 5.000 EUR/ Auftrag
  • Daueraufträge: 5.000 EUR/ Auftrag
Abweichend dazu gilt für Girokonten der Santander Bank das Limit für Überweisungen von 10.000 EUR/ Tag.
Falls Sie Änderungen Ihres Auftragslimits/Tageslimits wünschen, wenden Sie sich bitte an eine unserer Filialen. Das maximale Auftragslimit/Tageslimit beläuft sich auf 5.000 EUR pro Tag/Auftrag.
Quelle: https://www.santander.de/privatkunden/service-kontakt/information/faq/online-banking/#panel3_21688b
Und gleichzeitig:
Echtzeit-Überweisungen bei Santander
Ihre Vorteile:
(...)Maximalbetrag pro Transaktion: 100.000 €.(...)
So funktioniert's:
  • Geben Sie Ihre Überweisung wie gewohnt im Online oder Mobile Banking ein.
  • Jede Zahlung wird automatisch auf dem schnellstmöglichen Weg von uns durchgeführt. Sie müssen sich nicht mit der Überweisungsform (Echtzeit oder Standard) auseinandersetzen
Die aktuelle Betragsgrenze für Einzelzahlungen liegt bei 100.000 € pro Überweisung. Bitte beachten Sie zusätzlich Ihr individuelles Limit im Online Banking.
Quelle: https://www.santander.de/privatkunden/service-kontakt/service/echtzeit-ueberweisung/
Also, Santander wirbt mit Echtzeitüberweisung bis 100.000 €, aber überweisen kann man grundsätzlich 5.000 €. Hoffentlich der Eingang bis 100.000 € funktioniert...
 
  • Haha
Reaktionen: AJ44

little endian

Erfahrenes Mitglied
18.01.2016
391
46
Ja, schöner Fund, über den ich letztens auch schon gestolpert bin. Die schönste Satire bietet einfach immer noch der Alltag. ;)

Ich vermute mal, dass sie das mit den 100000€ im Rahmen der Aufzählung allgemeiner Features dieses Verfahrens von Verlautbarungen des European Payments Councils zusammenkopiert haben und das sonst (ausgehend) keinen tieferen Sinn entfaltet.

Update: Die HVB wirbt da pragmatischer mit dem Faktischen - dort sind es pro Auftrag maximal 15000€ in zeitnaher "Echtzeit".
 
Zuletzt bearbeitet:

AJ44

Erfahrenes Mitglied
24.03.2019
2.874
1.285
Update: Die HVB wirbt da pragmatischer mit dem Faktischen - dort sind es pro Auftrag maximal 15000€ in zeitnaher "Echtzeit".
dort klappt es aber auch nur praktisch per Zufall;)

Will man sich wirklich so eine beschränke Filialbank wie die Santander antun? Das ist doch alles wie gewollt und nicht gekonnt. Keine Anzeige der Girocard Umsätze (oder geht das mittlerweile?), kein mobile Payment (absolut rückständig!), nur 5000€ Überweisungen, absolut dünnes und weiter sterbendes Filialnetz,…
Da spricht doch wirklich gar nichts für, erkenne dort keine Vorteile, sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
Reaktionen: StefanBraun

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
5.529
976
grundsätzlich kann einem ja egal sein, ob die Bank ein paar Filialen hat oder nicht. Und Girocard-Umsatzanzeige wird hier auch vielen nicht wichtig sein. Kein Mobile Payment stört manchen auch nicht, und wenn doch, gibt's genug fähige Kreditkarten dafür. Aber max. 5.000 € am Tag überweisen, das ist schon eine harte Nummer. Wie sollen da manche Leute ihre Advanzia-MC trainieren? (OK, Scherz beiseite, das ist wirklich eine massive Einschränkung und stellt für mich den Grund da, wieso ich das Konto niemandem ernsthaft empfehlen würde).
Sagt viel aus, welches Klientel die Santanderbank offenbar bedienen möchte.
 
  • Like
Reaktionen: little endian

little endian

Erfahrenes Mitglied
18.01.2016
391
46
Um an dieser Stelle wenigstens eine kleine Lanze für die Santander zu brechen - es geht (zumindest standardmäßig) auch noch grottiger: bei der HVB konnte ich heute noch nicht einmal knapp 3000€ am Stück überweisen, da Tageslimit überschritten. 2000€ gingen dann gnädig. Da kann man sich nun auch wieder an den Berater - halt nein, heute ja idiotisch "Berater:innen" wenden, um das erhöhen zu lassen. 🙄

Mal sehen, auf wieviel, denn das Thema ist ja auch herrlich intransparent und riefe eventuell nach einem eigenen Thread - "Tages- und Wochenlimits bei Karten und Konten".
 

netzfaul

Erfahrenes Mitglied
31.12.2015
2.126
252
Um an dieser Stelle wenigstens eine kleine Lanze für die Santander zu brechen - es geht (zumindest standardmäßig) auch noch grottiger: bei der HVB konnte ich heute noch nicht einmal knapp 3000€ am Stück überweisen, da Tageslimit überschritten. 2000€ gingen dann gnädig. Da kann man sich nun auch wieder an den Berater - halt nein, heute ja idiotisch "Berater:innen" wenden, um das erhöhen zu lassen. 🙄

Mal sehen, auf wieviel, denn das Thema ist ja auch herrlich intransparent und riefe eventuell nach einem eigenen Thread - "Tages- und Wochenlimits bei Karten und Konten".
Bei der Postbank habe ich soeben 100.000 Euro per Onlinebanking eingestellt. Vielleicht ein "guter Tipp" für dich :)
 
  • Like
Reaktionen: little endian

gobbble

Erfahrenes Mitglied
05.09.2016
259
4
Ich erhalte beim Santander 123 Konto bei 3 lastschriften und >1200 mtl. Geldeingang 0,50€ Basisbonus und 1€ Aktivbonus.

Ist das bei euch auch so? Sollte der Bonus nicht doppelt so hoch sein?

DANKE
 

_wmarco

Aktives Mitglied
11.08.2021
132
53
Die OB Zugangsdaten lagen heute in der Post. Willkommensschreiben, Kennung/PW und iTAN Liste.
Einrichtung verlief ziemlich smooth, einloggen, neues PW vergeben, 2FA-App verknüpfen und fertig. Weiterleitung zwischen Banking-App und 2FA App klappt auch.
Ich musste dann im OB noch eine Email-Adresse und Handynummer hinterlegen, so kann man problemlos die 2FA App neu verknüpfen oder seine Login Daten zurücksetzen. Girocard und PIN werden dann sicher auch bald eintreffen.
Eine erste SICT von MeineBank zu Santander über 2k Euro wurde auch problemlos sofort verbucht. Das OB und die App bieten aktuell nicht viel mehr als die Basics, aber das war mir ja vorher bekannt. Mit dem ersten Einrichten war ich sehr zufrieden, der Prozess für SantanderSign (2FA) ist m.M.n. gut durchdacht.

Muss jetzt natürlich mal testen wie sich das alles in der Alltagsnutzung so schlägt. Grundsätzlich ist der Aufbau von allem sehr aufgeräumt, und man wird immerhin nicht mit ewig vielen Sachen von denen man die Hälfte nicht braucht oder sich durch unendliche Menüs klicken muss beworfen. Gespannt bin ich tatsächlich wieviele Funktionen mit der Zeit noch nachkommen, man will ja laut eigener Aussage den Online-Kanal weiter ausbauen.
 

_wmarco

Aktives Mitglied
11.08.2021
132
53
Gibt's bei der ING auch noch. Dient zum Reset von 2FA-App wenn sonst nix verfügbar ist und der ersten Einrichtung eines 2FA.
Sobald man seine Mobilnr. hinterlegt hat greift die bei Santander aber statt iTAN. So wie ich das OB verstehe fällt das mit der iTAN auch weg und geht dann nur noch via SMS wenn man z.B. die 2FA App neu verknüpfen will.
 

_wmarco

Aktives Mitglied
11.08.2021
132
53
Also bisher kann ich nicht klagen. Die Überweisung von PP für den Bestätigungscode kam heute auch schon an. Vorlagen anlegen könnte noch von Hand machbar sein, statt dass man eine Überweisung wirklich durchführen muss um sie als Vorlage zu speichern.

Interessant: Bei eingehenden normalen SEPA-Transfers steht in der App die Absender-IBAN. Bei SICT nur der Verwendungszweck. Im Buchungstext im OB steht aber auch bei SICT die Absender-IBAN.

Wie der Kundenservice so ist, dazu kann ich natürlich bisher nichts sagen. Werde das ganze jetzt mal aktiv nutzen und dann bei Gelegenheit den Dispo beantragen.
 

gobbble

Erfahrenes Mitglied
05.09.2016
259
4
Ich habe das Konto seit 5 oder 6 Jahren, damals bei der Santander Consumer eröffnet. Lt. Hotline soll es angeblich damit zu tun haben, dass ich ein altes 123 Konto habe. Damals habe ich allerdings auch wie der Name schon sagt 1+2 Euro erhalten. Werde jetzt mal einen Termin in der Filiale wahrnehmen und schauen..
 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
5.529
976
Vielleicht hat's auch schon jemand anderes bekommen: Santander hat ein P&L-Verzeichnis mit der Bitte zum Zustimmung zum Wirksamwerden zum 27.04.2022 geschickt. Mal studieren, was da "nettes" drin steht...
 

_wmarco

Aktives Mitglied
11.08.2021
132
53
Danke. Die neuen Girokonten in dem PLVZ sind Altmodelle die vorher nicht aufgeführt waren?
ich konnte da jetzt nur die genannten Kontomodelle sowie die alte 1Plus VISA die vorher nicht drin stand finden. Vermutlich hat man einfach das PLVZ aller noch aktiven Produkte zusammengefasst?

Die AGB hab ich aber nicht verglichen, ggf. versteckt sich da noch was.
 

Jazzdrummer

Neues Mitglied
12.01.2010
24
1
ich habe auch so ein Konto (allerdings mit 600 Euro Geldeingang) und auch nur 1,50 Bonus. Anfangs gab es 3 Euro, dann kam irgendwann mal eine Mitteilung der Änderung. Es gab die vergangen Jahre denke ich unterschiedliche Angebote... (unterschiedlicher Geldeingänge und Bonus)
 
  • Like
Reaktionen: gobbble

ReiseFlori

Neues Mitglied
13.06.2020
11
0
Danke. Die neuen Girokonten in dem PLVZ sind Altmodelle die vorher nicht aufgeführt waren?
ich konnte da jetzt nur die genannten Kontomodelle sowie die alte 1Plus VISA die vorher nicht drin stand finden. Vermutlich hat man einfach das PLVZ aller noch aktiven Produkte zusammengefasst?

Die AGB hab ich aber nicht verglichen, ggf. versteckt sich da noch was.
Hier einmal die AGB's von 2014.
Die jetzigen sind deutlich umfangreicher geworden. Habe hier noch ein Büchlein (Ja sonst kam so etwas mit der Post und es wurden die Änderungen aufgezeigt) mit den Änderungen von 2018 gefunden. Dort stimmen die Nummern der AGB's aber nicht mehr mit den jetzt veröffentlichten überein.

Schon komisch das sich noch die alte 1Plus Karte darin findet. Sonst aber nur die neuen Kontomodelle.
 

Anhänge

  • AGBs.pdf
    156,6 KB · Aufrufe: 6

_wmarco

Aktives Mitglied
11.08.2021
132
53
Hier einmal die AGB's von 2014.
Die jetzigen sind deutlich umfangreicher geworden. Habe hier noch ein Büchlein (Ja sonst kam so etwas mit der Post und es wurden die Änderungen aufgezeigt) mit den Änderungen von 2018 gefunden. Dort stimmen die Nummern der AGB's aber nicht mehr mit den jetzt veröffentlichten überein.

Schon komisch das sich noch die alte 1Plus Karte darin findet. Sonst aber nur die neuen Kontomodelle.
Naja umfangreicher ist halt immer so eine Sache. Nur weil jetzt MEHR definiert ist, heißt dass nicht dass es schlechter ist.
Es wäre aber tatsächlich cool mal einen Vergleich von den neuen AGB zu den aktuellen zu haben, nur mir persönlich ist das zu viel Aufwand :D
 

vlugangst

Erfahrenes Mitglied
28.02.2020
1.067
234
Die AGB sind genau so umfangreich wie 2014, nämlich 21 Nummern, wie bei allen Banken, deren AGB auf denen des Bankenverbandes basieren. Der Rest des von mir verlinkten Pamphlets sind Sonderbedingungen für verschiedene Geschäftsfelder und eben das PLV, die fehlen in dem 2014er-Exemplar. Geändert im Vergleich zur Vorversion wurden bei den ab 1.4. geltenden AGB, wie bei praktisch allen Banken auch, nur die Nrn. 1.2 und 12.5.
 
  • Like
Reaktionen: _wmarco

_wmarco

Aktives Mitglied
11.08.2021
132
53
ANZEIGE
Ich bin aber wirklich mal gespannt wie es bei Abhebungen mit der VISA aussehen wird. Ob die wirklich auf CashPool beschränkt sein wird?