Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 41 bis 59 von 59

Thema: Tipps für Südafrika/ Gardenroute gesucht

  1. #41
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2014
    Ort
    87665 Mauerstetten
    Beiträge
    488

    Standard

    ANZEIGE
    Man kann das Kap Agulhases auch mit De Mond Nature Reserve verbinden.
    Ruhig und abgelegen ist es, aber es ist auch der südlichste Punkt.
    Übernachten könnte man auch in Bredasdorp, Dort ist die Auswahl an Unterkünften etwas grösser.

  2. #42
    Reguläres Mitglied Avatar von Goldbair
    Registriert seit
    30.05.2018
    Beiträge
    69

    Standard

    Am Kap Agulhas waren wir damals auch. Wir hatten genug Zeit, daher war der "Umweg" kein Problem. Fand Struisbaai echt malerisch, auf jeden Fall was fürs Auge und somit lohnenswert. Ein zweites Mal würde ich da aber nicht noch mal hinfahren. Viel vom "Grundgerüst" steht noch nicht, weil wir uns noch nicht einig waren, ob der Abstecher zu den Vic Falls ins Programm kommt oder nicht.
    Wenn es nach meiner besseren Hälfte geht, machen wir den Abstecher zu den Falls und bleiben dafür die restliche Zeit sehr nah an Kapstadt. Geplant ist - direkt nach der Ankunft - ein Abstecher nach Hermanus. Wir wissen vom letzten Mal, dass es Mitte November knapp wird, die Wale zu sehen. Daher sind wir direkt 2 Tage nach der Ankunft in Hermanus und der Rest ist quasi noch zu planen.
    Möchte gerne noch mal nach Kirstenbosch in den botanischen Garten und nach Stellenbosch und Franschhoek. Das fand ich beim letzten Mal total hübsch. Und der
    Chapman’s Peak Drive fehlt noch, war damals nicht in Gänze befahrbar.

  3. #43
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    360

    Standard

    Chapman's Peak gerne - aber nur als Beifahrer. Zu eng und anstrengend. Für Fahrer und Beifahrer finde ich die Strecke zwischen Kleinmond und Strand viel interessanter.

  4. #44
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2014
    Ort
    87665 Mauerstetten
    Beiträge
    488

    Standard

    Auf jedenfall die R44 zwischen Betty's Bay und Gordons Bay. Eine der schönsten Küstenstraßen weltweit.
    Bei Betty´s Bay die Pinguine nicht verpassen. Der Harold Porter National Botanical Garden in Betty´s Bay ist auch ganz nett.

  5. #45
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.797

    Standard

    Zitat Zitat von olibr Beitrag anzeigen
    Man kann das Kap Agulhases auch mit De Mond Nature Reserve verbinden.
    Ruhig und abgelegen ist es, aber es ist auch der südlichste Punkt.
    Übernachten könnte man auch in Bredasdorp, Dort ist die Auswahl an Unterkünften etwas grösser.
    Man kann in Südafrika so vieles miteinander verbinden... Leider hat der "normale" Reisende aber viel zu wenig Zeit einkalkuliert um entlegene, aber lohnenswerte Abstecher wahrnehmen zu können.

    Zitat Zitat von fvpfn1 Beitrag anzeigen
    Chapman's Peak gerne - aber nur als Beifahrer. Zu eng und anstrengend. Für Fahrer und Beifahrer finde ich die Strecke zwischen Kleinmond und Strand viel interessanter.
    Der Chapman's Peak Drive ist doch eine völlig normale und harmlose Strasse, kein Problem diese zu befahren (wenn offen!).

    Zitat Zitat von olibr Beitrag anzeigen
    Auf jedenfall die R44 zwischen Betty's Bay und Gordons Bay. Eine der schönsten Küstenstraßen weltweit.
    Bei Betty´s Bay die Pinguine nicht verpassen. Der Harold Porter National Botanical Garden in Betty´s Bay ist auch ganz nett.
    Völlige Zustimmung zur R44. Leider ist der Harold Porter Botanical Garden am Neujahrstag 2019 Opfer eines riesigen Buschfeuers geworden und fast völlig zerstört worden. Ein hirnloser Trottel hat um Mitternacht an seinem Haus östlich von Betty's Bay eine Silvesterrakete abgefeuert, die eine riesiges Buschfeuer auslöste. Eine Feuerwalze hat sich durch Betty's Bay gefressen. Über 40 Häuser wurden völlig zerstört, viele andere zum Teil schwer beschädigt, ein Einwohner ist ums Leben gekommen. Zur Zeit lohnt sich daher der Besuch des Botanischen Gartens nicht.

    Der Bereich von Betty's Bay, wo die Pinguine sind, wurde nicht betroffen!
    Geändert von globetrotter11 (15.07.2019 um 23:22 Uhr)
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  6. #46
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.797

    Standard

    Zitat Zitat von Goldbair Beitrag anzeigen
    Wenn es nach meiner besseren Hälfte geht, machen wir den Abstecher zu den Falls und bleiben dafür die restliche Zeit sehr nah an Kapstadt. Geplant ist - direkt nach der Ankunft - ein Abstecher nach Hermanus. Wir wissen vom letzten Mal, dass es Mitte November knapp wird, die Wale zu sehen. Daher sind wir direkt 2 Tage nach der Ankunft in Hermanus und der Rest ist quasi noch zu planen.
    Achtung: Vic Falls ist Malaria-Hochrisikogebiet! Ohne Prophylaxe (mit den bekannten Nebenwirkungen) sollte man sich dort nicht aufhalten. Man sollte es sich genau überlegen, ob es das Wert ist. Zudem führen die Fälle im November sehr wenig Wasser. Immer noch spektakulär, aber nicht so wie in der Regenzeit....
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  7. #47
    Reguläres Mitglied Avatar von Goldbair
    Registriert seit
    30.05.2018
    Beiträge
    69

    Standard

    Zitat Zitat von globetrotter11 Beitrag anzeigen
    Achtung: Vic Falls ist Malaria-Hochrisikogebiet! Ohne Prophylaxe (mit den bekannten Nebenwirkungen) sollte man sich dort nicht aufhalten. Man sollte es sich genau überlegen, ob es das Wert ist. Zudem führen die Fälle im November sehr wenig Wasser. Immer noch spektakulär, aber nicht so wie in der Regenzeit....
    Wir würden ein Stand By Medikament mitnehmen ;-) Hm, dass die Fälle im November vielleicht weniger Wasser führen, daran habe ich nicht gedacht. Einerseits denke ich, man muss da unbedingt mal hin und wenn nicht jetzt, wann dann? Andererseits kann man mit dem Geld natürlich auch im kleineren Radius um Kapstadt herum schöne Dinge anfangen (Ballonfahrt z.B. - das wollen wir unbedingt machen). Außerdem müssten wir sonst den Mietwagen in 2 Abschnitten buchen, nehme ich mal an. Sonst müsste man ihn ja irgendwo am Airport für 2 Tage zwischenparken, was sicherlich auch ein Problem darstellt.

    Wie Globetrotter11 schon sagt, wollen wir uns dieses Mal nicht ganz so stressen und Sehenswürdigkeiten abhaken, sondern uns mal etwas treiben lassen.
    Wichtig sind mir nach wie vor schöne Unterkünfte, leckeres Essen und mal zwischendurch etwas wandern, vielleicht auch mal irgendwo ausreiten oder so...
    Geändert von Goldbair (16.07.2019 um 08:37 Uhr)

  8. #48
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.797

    Standard

    [QUOTE=Goldbair;2945020]Wir würden ein Stand By Medikament mitnehmen ;-) [QUOTE]

    Schön wenn man so etwas dabei hat.

    Aber wie willst Du wissen, ob Du an Malaria erkrankt bist und die Medikation erforderlich ist???

    Dazu musst Du zu einem lokalen Arzt. Die Ärzte in Malariagebieten sind mit dieser Krankheit bestens vertraut und können sicher diagnostizieren (was hier in Europa nicht häufig der Fall ist...). Bei Bedarf wird der lokale Arzt ein geeignetes Medikament verordnen. Und die sind vor Ort erheblich billiger als hier....
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  9. #49
    Reguläres Mitglied Avatar von Goldbair
    Registriert seit
    30.05.2018
    Beiträge
    69

    Standard

    Keine Ahnung, wie das funktioniert, dafür habe ich meinen Mann

  10. #50
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    2.596

    Standard Tipps für Südafrika/ Gardenroute gesucht

    Ich war im Februar 19 mal wieder in Kapstadt.
    Mit meiner Fahrerin waren wir u.a. am Tafelberg, Signal Hill, in Maiden's Cove, Hout Bay, Gordon's Bay, Strand, Kogelberg, Betty's Bay, Kleinmond, Grotto Beach, Hermanus.

    Wunderschön!

    Krass aber auch zu sehen, was hier und da so alles durch die Brände abgefackelt ist.
    “To know me is to fly with me.“ (Ryan Bingham, Up in the Air)

    http://meine.flugstatistik.de/pacpa

  11. #51
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.797

    Standard

    Zitat Zitat von Petz Beitrag anzeigen
    Krass aber auch zu sehen, was hier und da so alles durch die Brände abgefackelt ist.
    Hier einige Bilder, wie es in Betty's Bay nach dem Brand aussah...

    https://www.trainmaster48.net/report...bushfire-2019/

    Und man sieht immer noch viel Zerstörung dort....
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  12. #52
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.797

    Standard

    Zitat Zitat von Goldbair Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, wie das funktioniert, dafür habe ich meinen Mann
    Nicht das wir uns falsch verstehen.

    Ich gönne jedem das unbeschreibliche Erlebnis der Vic Falls.

    Aber mit den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen. Der damalige Wirtschaftsminister Rexrodt hat sich im Rahmen einer Südafrikareise bei einem 2-nächtigen Aufenthalt an den Vic Falls eine lebensbedrohliche Malaria Tropica eingehandelt.

    Ich bin kein Mediziner, bezweifle aber das ein Standby-Medikament im Nachgang noch geholfen hätte.

    https://taz.de/!1452645/
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  13. #53
    Reguläres Mitglied Avatar von Goldbair
    Registriert seit
    30.05.2018
    Beiträge
    69

    Standard

    Alles gut, Globetrotter. Man sollte sich auch Gedanken machen und nicht alles leichtfertig angehen. Das sehe ich genauso. Mein Mann ist auch eher vorsichtig, aber ich gehe davon aus, dass er sich entsprechend informiert hat. Er ist zumindest vom Fach ;-)

  14. #54
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.797

    Standard

    Zitat Zitat von Goldbair Beitrag anzeigen
    ...wollen wir uns dieses Mal nicht ganz so stressen und Sehenswürdigkeiten abhaken, sondern uns mal etwas treiben lassen.
    Wichtig sind mir nach wie vor schöne Unterkünfte, leckeres Essen und mal zwischendurch etwas wandern, vielleicht auch mal irgendwo ausreiten oder so...
    Nun, dann seid ihr in der Weinregion bei Kapstadt bestens aufgehoben......
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  15. #55
    Reguläres Mitglied Avatar von Goldbair
    Registriert seit
    30.05.2018
    Beiträge
    69

    Standard

    Bei Wein sowieso

  16. #56
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Wiesloch,FRA,STR
    Beiträge
    1.887

    Standard

    [QUOTE=Goldbair;2945020]Wir würden ein Stand By Medikament mitnehmen ;-)

    Schön wenn man so etwas dabei hat.

    Aber wie willst Du wissen, ob Du an Malaria erkrankt bist und die Medikation erforderlich ist???

    Dazu musst Du zu einem lokalen Arzt. Die Ärzte in Malariagebieten sind mit dieser Krankheit bestens vertraut und können sicher diagnostizieren (was hier in Europa nicht häufig der Fall ist...). Bei Bedarf wird der lokale Arzt ein geeignetes Medikament verordnen. Und die sind vor Ort erheblich billiger als hier....
    Die ersten Symptome von Malaria können erst Wochen (6 Tage bis 8 Wochen) später zu Hause auftreten. Dann hilft dir auch kein lokaler Arzt. Dann bleibt nur das Tropeninstitut.
    https://www.internisten-im-netz.de/k...n-malaria.html

  17. #57
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2014
    Ort
    87665 Mauerstetten
    Beiträge
    488

    Standard

    Wobei die Viktoria Fälle auch bei wenig Wasser beeindruckend sind. Ausserdem hätte man dann die Gelegenheit auch den Devil´s Pool zu besuchen , das geht nämlich nur bei wenig Wasser.
    Ich habe die Vic Fälle damals auf einer Rundtour durch Botswana - Namibia besucht. Da musste ich sowieso eine Malaria Prophylaxe machen.
    Goldbair sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #58
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    20

    Standard Tipps für Südafrika/ Gardenroute gesucht

    Devil‘s Pool kann ich ebenfalls empfehlen. Außerdem einen Microlight Flug über den Fälle. Gewohnt haben wir in der Stanley Safari Lodge, unser „Zimmer“ war an einer Seite offen.

    Statt Hermanus würde ich nach Gaansbai / De Kelders fahren und dort in der Blue Goose oder besser noch bei Kloeks@Home (nur mit Vorbestellung) essen.
    Goldbair sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #59
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Wiesloch,FRA,STR
    Beiträge
    1.887

    Standard

    Zitat Zitat von fakistra Beitrag anzeigen
    Devil‘s Pool kann ich ebenfalls empfehlen. Außerdem einen Microlight Flug über den Fälle. Gewohnt haben wir in der Stanley Safari Lodge, unser „Zimmer“ war an einer Seite offen.

    Statt Hermanus würde ich nach Gaansbai / De Kelders fahren und dort in der Blue Goose oder besser noch bei Kloeks@Home (nur mit Vorbestellung) essen.
    Und das Trinken bzw. den Wein nicht vergessen. Kloeks@home kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Übernachten könnte man im White Shark Guest House.
    stepfel1 und Goldbair sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •