Stromabschaltungen in Südafrika

ANZEIGE

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
4.708
318
CPT / DTM
ANZEIGE
Es ist wieder so weit!

Eskom hat Load Shedding der Stufe 1 ausgerufen....(n)
 

mariomue

Erfahrenes Mitglied
23.10.2014
2.562
22
Sachsen
mich hat es gestern Abend in Bloubergstrand erwischt, gerade als ich mein Steak mit der KK bezahlen wollte. Zum Glück hatte ich noch ein paar Rand einstecken. In meinem Gästehaus (Richtung Milnerton) war rundrum alles dunkel, und jetzt ist schon wieder seit 12 Uhr der Ofen aus. Und das schlimmste ist: Ich kann keinen Kaffee kochen ! :cry:
 
Zuletzt bearbeitet:

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
4.708
318
CPT / DTM
mich hat es gestern Abend in Bloubergstrand erwischt, gerade als ich mein Steak mit der KK bezahlen wollte. Zum Glück hatte ich noch ein paar Rand einstecken. In meinem Gästehaus (Richtung Milnerton) war rundrum alles dunkel, und jetzt ist schon wieder seit 12 Uhr der Ofen aus. Und das schlimmste ist: Ich kann keinen Kaffee kochen ! :cry:

Für den Samstag bedeutet das für Milnerton von 0:00 - 2:30 Uhr und von 16:00 - 18:30 Uhr kein Kaffeekochen möglich....
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
4.708
318
CPT / DTM
Genau so unzuverlässig wie bei der Produktion von Strom sind auch die Ankündigungen von Eskom....(n)

Heute soll die Stufe 2 nur in der zeit von 08:00 bis 23:00 Uhr gelten...
 

capetonian

Parlour Talker
15.03.2010
3.827
0
CPT
Eskom hat mittlerweileauf Stufe 4 erhöht, also 2 x täglich garantierte Abschaltungen a 2,5 Stunden.
 

mariomue

Erfahrenes Mitglied
23.10.2014
2.562
22
Sachsen
Hier ist seit über 4h der Ofen aus. Oder es sind gleich 2x2,5h hintereinander. Humor ist wenn man ... [emoji16]
 

capetonian

Parlour Talker
15.03.2010
3.827
0
CPT
Heute wieder Stufe 4....

Morgen, wenn die Industrie wieder hochfaehrt, drehen sie dann wohl einfach das ganze Land von 08.00 bis 18.00 Uhr ab.
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
4.708
318
CPT / DTM
Es soll bis Mittwoch bei diesem Spielchen bleiben......(n)

Inzwischen sind hier alle nur noch genervt! Jede Nacht gehen min. 2 x alle Alarmanlagen in der Nachbarschaft los....:(
 
  • Like
Reaktionen: Loungepotato

dummytest

Erfahrenes Mitglied
02.06.2009
458
3
das "scheint" ja immer schlimmer zu werden statt besser...... :eek:

mal eine offene Frage an die Betroffenen vor Ort: da verschwinden doch nicht von heute auf morgen einfach die Kraftwerkskapazitäten, haben die Ihre Zulieferer nicht bezahlt oder was ist da los?
 

Alex6

Erfahrenes Mitglied
03.01.2016
570
25
das "scheint" ja immer schlimmer zu werden statt besser...... :eek:

mal eine offene Frage an die Betroffenen vor Ort: da verschwinden doch nicht von heute auf morgen einfach die Kraftwerkskapazitäten, haben die Ihre Zulieferer nicht bezahlt oder was ist da los?


Les mal hier auf Seite 2 die Beiträge.
https://www.vielfliegertreff.de/hot...omabschaltungen-suedafrika-2.html#post2826235

Ohne es genau zu wissen, da ich erst 14 Tage in Südafrika war. Glaube ich, dass in der Realität nicht wirkliche Probleme sind, sondern diese eher künstlich geschaffen werden. Hängt wohl auch alles mit den bevorstehenden Wahlen. Zumindest hatte den Bezug zu den Wahlen auch unsere Hausbesitzerin angedeutet. Gleiche Situation gab es bei den letzten Wahlen.
 

Minowa

Erfahrenes Mitglied
29.05.2011
2.307
22
DUS, NRT/HND
Mein Hotel in Johannesburg hatte letzte Woche auch mehrfach zwangsweise die Prozedur "wie schalte ich schnell auf Generatorbetrieb um" geübt. Klappte recht gut. Nach wenigen Sekunden war das Licht wieder an...
 

capetonian

Parlour Talker
15.03.2010
3.827
0
CPT
das "scheint" ja immer schlimmer zu werden statt besser...... :eek:

mal eine offene Frage an die Betroffenen vor Ort: da verschwinden doch nicht von heute auf morgen einfach die Kraftwerkskapazitäten, haben die Ihre Zulieferer nicht bezahlt oder was ist da los?

Missmanagement aller erster Guete.... Korruption durch und durch...

Dieses mal sind es angebich zwei Sachen, die die Situation so verschaerft haben:

1) Boiler Tube Leaks in zumindest 9 Boilern in diversen Kraftwerken. Sowie ich das als nicht-Experte verstehe (unser Fruehstuecksdirektor kann das wahrscheinlich besser erklaeren), haben die Kohle Kraftwerke alle Boiler in denen Wasserdampf generiert wird. In diesen Boilern befinden sich ein Haufen Schlaeuche (oder Rohre). Immer wieder enstehen da Leckagen. Scheinbar kann man die dann noch eine gewisse Zet mit reduzierter Leistung fahren, aber irgendwann eben nicht mehr. Dann muessen die zur Reperatur abgeschaltet werden und die muessen vollstaendig auskuehlen bis man da ueberhaupt in die Boiler kann (zur Reperatur werden da Menschen reingeschickt). Diese Auskuehlung dauert mindestens eine Woche, dann reparieren, wobei man diese Leckage erst einmal finden muss und dann wieder hochfahren. Aus diesem Grund sind jetzt neun Boiler inkl. der dazugehoerenden Brenner ausser Betrieb.

Wie sich nunmehr gestern rausstellte wurden diese Tubes in den Boilern immer praeventiv gewartet umd solche ueberraschenden Leckagen auszuschliessen. Diese Wartungen wurden von einer Firma von ausserhalb gemacht. Vor 18 Monaten lief dieser Wartungsvertrag aus und man hat schlichtweg vergessen, den zu erneuern. Zustaendig oder verantwortlich fuehlt sich dafuer niemand.

2) Als Reserve, damit man solche Ausfaelle abfangen kann, hat Eskom noch Diesel betriebene Turbine und einige, wenige WasserKarft-Speicher Kraftwerke. Beide hier hoechst ineffizient, aber fuer den Notfall geht es. Die Lage mit Ihren regulaeren Karftwerken ist aber so bescheiden, dass die Diesel Turbinen ununterbrochen laufen und auch die Speicherkraftwerke dauern benoetigt werden. Das Resutat davon ist, dass ihnen nunmehr mehrfach der Diesel ausgegangen ist. Dass man, wenn man weiss, dass man durchgehend auf den Diesel angewiesen ist, diesen vielleicht rechtzeitig besorgt, bzw. liefern laesst, dafuer fuelhlt sich bei Eskom auch keiner zustaendig. Die naechste Lieferung befindet sich gerade auf einem Schiff im indischen Ozean (ich glaube, das soll heute andocken).

3) die sogenannte "Cherry on Top of the Cake": Eskom betreibt ein Wasserkraftwerk zusammen mit dem Betreiber aus Mosambik in Mosambik. Der Sturm vom vergangegenen Wochenede hat scheinbar die Hochspannungsleitung von dem Wasserkraftwerk nach Gauteng unterbrochen. Da fehlen dann noch einmal 900 MW.


Da unsere Nachbarn (Namibia, Zimbabwe, Zambia, Angola, Botswana, etc) selber kaum Strom produzieren und fuer den groessten Teil Ihres Strombedarfes von Eskom abhaengig isnd. kann es sich Eskom einfach nicht leisten, dass das Netz ueberbelastet wird, denn sie koennen ganz einfach nicht zu Spitzenzeiten schnell beim Nachbarn um Strom anfragen (wie das zb in Europa normal ist). Da ist einfach keine Kapazitaet da. Ein Kollaps waere also das Resultat mit dem muehsamen hochfahren und peu a peu synchronisieren des Netzes .
 

Loungepotato

Erfahrenes Mitglied
02.12.2016
1.759
0
Klingt so als hätte es nun die alten Rekordwerte an load shedding erreicht.

Wenn dann noch Koeberg, wie nicht so selten, zickt, dann hätte Eskom ein echtes Problem. Und irgendwie fühle ich mich unwohl dabei, dass Eskom ein Atomkraftwerk betreibt, gerade unter dem Druck so viel Strom wie möglich zu erzeugen ...
 

capetonian

Parlour Talker
15.03.2010
3.827
0
CPT
Klingt so als hätte es nun die alten Rekordwerte an load shedding erreicht.

Wenn dann noch Koeberg, wie nicht so selten, zickt, dann hätte Eskom ein echtes Problem. Und irgendwie fühle ich mich unwohl dabei, dass Eskom ein Atomkraftwerk betreibt, gerade unter dem Druck so viel Strom wie möglich zu erzeugen ...

Schlimmer... so schlimm war es noch nie. Stufe 4 gab es zuvor nicht regelmäßig, 1 und 2 ja, aber nicht 4. So nebenbei, die Stufen besagen aus wieviel MW in 1000 eingespart werden müssen. 1 = 1.000 MW, 4 = 4.000 MW, usw.

Koeberg unterliegt glücklicherweise nicht zu 100% Eskoms Kontrolle - gewisse Checks und Wartungen werden von irgendwelchen internationalen Behörden/Institutionen durchgeführt/kontrolliert. Bei der Inkompetenz, die sich quer durch Eskom zieht, wäre mir das sonst hier in Kapstadt bei wenigen Kilometern Entfernung etwas zu heiss.
 

Loungepotato

Erfahrenes Mitglied
02.12.2016
1.759
0
Koeberg unterliegt glücklicherweise nicht zu 100% Eskoms Kontrolle - gewisse Checks und Wartungen werden von irgendwelchen internationalen Behörden/Institutionen durchgeführt/kontrolliert. Bei der Inkompetenz, die sich quer durch Eskom zieht, wäre mir das sonst hier in Kapstadt bei wenigen Kilometern Entfernung etwas zu heiss.

Ist zwar komplett irrational, weil bei einer größeren Havarie die paar Kilometer nach Kapstadt auch keinen großen Unterschied mehr machen, aber ich hab mich in der Stadt schon besser gefühlt als „zuhause“, als ich während eines längeren Projekts ein Haus am Strand in Melkbos hatte.

Hoffe es wird bald besser bei euch, denn das load shedding hat mich immer ziemlich genervt.
 

das_olli

Aktives Mitglied
03.08.2017
226
29
Bremen
Na toll. Wir fliegen am 05.04. für gut zwei Wochen nach Südafrika. Freunde leben und arbeiten für 3 Jahre in East London. Dort gut eine Woche und dann mit dem Auto nach Kapstadt, wo wir noch 5 Tage bleiben werden. Ich hätte nie Lust dorthin zu fliegen aber Frau / Family haben mich beschwatzt. Jetzt noch dieser Strom-Quatsch. Kann ja toll werden ...