Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 51

Thema: Unterwegs 09/2019: Russland und Moldawien

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard Unterwegs 09/2019: Russland und Moldawien

    ANZEIGE
    Moin,

    auch im September geht es wieder nach Europa. Es gibt noch ein paar Ecken und Länder die ich bereisen möchte und Russland stand schon ziemlich lange auf meiner Liste. Hin- und Rückflug von Sydney nach Moskau war schnell gefunden und beim Routing via Brisbane nochmal $500 gespart gegenüber dem Direktflug von Sydney nach Dubai. Leider wird es immer öfter EK, da die bei Preis um Flugzeiten einfach am billigsten sind und durch die Partnerschaft mit Qantas ich die gleichen Vorzüge genieße wie Lounge etc. Mal sehen wie die Crews auf diesem Flügen sind, der Service schwankt ja immer extrem.

    Bisher war ich noch nicht in Russland auf Grund des notwendigen Visum und den gedachten Aufwand zum beantragen. Am Ende war es allerdings alles sehr einfach, man gibt seine Sachen bei dem Visacenter ab, zahlt die 100AUD und nach 9 Tagen bekam ich die sms zur Abholung meines Reisepass. Deutlich einfacher und günstiger als gedacht.

    St Petersburg sollte auch mit dabei sein und dann habe ich mit Moldawien noch ein weiteres Land gefunden, was nicht weit weg liegt und mir noch fehlte. Flüge waren auch fix gefunden, quasi Moskau nach St Petersburg über Chisinau. Damit gibt es mal wieder eine neue Airline mit Air Moldowa. Auch der Rückflug von St Petersburg nach Moskau war mit S7 schnell gefunden, auch wieder eine neue Airline.

    Insgesamt also 8 Flüge in den nächsten 10 Tagen, hier mal die Details:

    #750 05.09.2019 SYD-BNE QF548 19:00 - 20:30 B737-800 Economy
    #751 05.09.2019 BNE-DXB EK431 22:50 - 07:00+1 B777-300 Economy
    #752 06.09.2019 DXB-DME EK133 09:35 - 13:50 B777-300 Economy
    #753 09.09.2019 DME-KIV 9U174 09:50 - 11:50 A320 Economy
    #754 10.09.2019 KIV-LED 9U185 20:20 - 22:30 E190 Economy
    #755 14.09.2019 LED-DME S748 09:55 - 11:25 A319 Economy
    #756 15.09.2019 DME-DXB EK134 18:05 - 00:05+1 B777-300 Economy
    #757 16.09.2019 DXB-SYD EK414 02:15 - 22:05 A380 Economy


    So richtig viel Recherche habe ich wie immer nicht gemacht, einfach mal ein wenig umschauen wenn ich vor Ort bin. Scheint aber am Wochenende neben Wahlen auch ein Stadtfest in Moskau zu geben. Donnerstag geht es los, ich hoffe immer recht zeitnah hier zu Berichten.

    -------------------------

    Meine Reisen in 2019 in der praktischen Monatsübersicht

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    1.011

    Standard

    Interessant, der Preis fürs Visum über eine Agentur ist in Australien doch um einiges günstiger als über eine Agentur in Deutschland.

    Ich würde empfehlen für DME die zwei return Tickets auf der offiziellen Seite des Airport Express' online zu kaufen. Das hat bei mir dazu geführt gerade noch den einen Zug zu erwischen. Hätte ich es vor Ort gekauft, so wäre der Zug vor der Nase weg gefahren. Zudem spart man auch noch ein paar Rubel.
    Von LED nach DME wäre der Zug die schnellere Variante gewesen, aber ich bin ja selbst geflogen

    Viel Spaß und in den Moskauer U-Bahn Stationen immer schön die Augen offen halten, es lohnt sich sehr!
    ChristianW sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    3.487

    Standard

    St. Petersburg ist eine sehr tolle Stadt. Lohnt sich und es gibt wirklich in jeder Ecke irgendwas.
    KvR und ChristianW sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    881

    Standard

    Bin auch von Donnerstag bis Sonntag im Moskau
    ChristianW sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Zitat Zitat von sandroboehringer Beitrag anzeigen
    Bin auch von Donnerstag bis Sonntag im Moskau
    Immer für nen Bier bereit am Abend. Sag Bescheid.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Zitat Zitat von handballplayer3 Beitrag anzeigen
    Interessant, der Preis fürs Visum über eine Agentur ist in Australien doch um einiges günstiger als über eine Agentur in Deutschland.

    Ich würde empfehlen für DME die zwei return Tickets auf der offiziellen Seite des Airport Express' online zu kaufen. Das hat bei mir dazu geführt gerade noch den einen Zug zu erwischen. Hätte ich es vor Ort gekauft, so wäre der Zug vor der Nase weg gefahren. Zudem spart man auch noch ein paar Rubel.
    Von LED nach DME wäre der Zug die schnellere Variante gewesen, aber ich bin ja selbst geflogen

    Viel Spaß und in den Moskauer U-Bahn Stationen immer schön die Augen offen halten, es lohnt sich sehr!

    Dann werde ich mir die doch direkt mal online kaufen, nehme an die sind innerhalb von x-Tagen zu nutzen?

    Kann man diese neue Metrokarte am Flughafen kaufen oder an jeder Station? Troikacard heißt die, wollt mir das 3 Tagesticket draufladen.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    1.011

    Standard

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    Dann werde ich mir die doch direkt mal online kaufen, nehme an die sind innerhalb von x-Tagen zu nutzen?

    Kann man diese neue Metrokarte am Flughafen kaufen oder an jeder Station? Troikacard heißt die, wollt mir das 3 Tagesticket draufladen.
    Ja, aber der Zeitraum war recht großzügig. Wäre sogar möglich DME, SVO und VKO flexibel zu nutzen, aber du brauchst ja nur DME. Passkontrolle in DME bei Einreise war bei mir super schnell, Ausreise dauerte trotz keiner Person vor mir mehr als fünf Minuten, wurde sehr genau inspiziert.

    Ich hatte mir für die Metro in Moskau nur einmal ein 24h Ticket gekauft meine ich. Es gibt an vielen Stationen Automaten die auch KK etc. nehmen.
    Da wo ich es gekauft hatte gab es an der Station keinen Automaten, habe es dann am Schalter gekauft. Hatte das Geld für 24h passend abgebeben und in rudimentärem russisch "für einen Tag" gesagt. Hat gut funktioniert.
    Ansonsten fand ich die "MosMetro" (Android) App sehr nützlich. Zeigt einem in Echtzeit an welche Züge man nehmen kann und wo man umsteigen kann. Aufgrund des echt großen Metronetzes verliert man schnell den Überblick welche Farbe jetzt nochmal welche Linie war und wo die hin fährt.
    Wewillrockyou, ChristianW und ggooaatt sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Und los gehts

    Donnerstag, 05.09.2019

    Bis 14 Uhr war ich noch im Buero und bin dann nach Hause, kurz den Koffer gepackt und einmal unter die Dusche. Mein Barttrimmer ging genau heut kaputt bze. einfach nicht mehr an, so dass ich dann auf dem Weg zum Flughafen noch schnell einen neuen gekauft habe, solche Sachen passieren ja immer dann, wenn es gerade nicht passt. Am Domestic Terminal war nicht viel los und somit noch auf ein Coopers in die Lounge, bevor es dann nach Brisbane geht.



    Die Auswahl hier ist eher mager, Domestic Lounge halt man bastelt sich seinen eigenen Sandwich.



    Blick auf eine der zahlreichen B737-800 von Qantas.



    Heute kam das Personal mit Burgern herum, war ganz lecker.



    Dann ging es kurz gen Norden nach Brisbane, der Flug war wie jeder SYD-BNE Flug. Hier unsere B737-800 in Brisbane.



    Einmal aus dem Terminal raus und mit dem Shuttlebus zum International Terminal.



    Das ging auch alles recht fix. Am Emiratesschalter nochmal nach der Buchungslage gefragt, Flieger sollte doch recht voll werden. Vorbei an diesen Figuren war ich erst in der Qantaslounge, die aber kaum noch Essen hatte und bin dann direkt weiter in die Emirateslounge.



    Blick auf die EK B777-300 fuer den Flug nach Dubai.



    Das EK Personal in Brisbane war super nett und am Ende konnte ich doch noch eine 3er Reihe fuer mich haben. In letzter Zeit war ich doch wieder oft mit EK unterwegs und langsam ging unsere Beziehung bergauf...und heute wurde mir dann gleich 2x wieder vor Augen gefuehrt, warum ich DXB und EK nicht mag. Inzwischen auch...

    Freitag, 06.09.2019 - Teil I

    Der Flug war mehr als puenktlich und bereits um 06:24Uhr setzten wir in Dubai auf, ganze 36Minuten bevor Plan. Allerdings gab man uns eine Aussenposition und ich war dann um 07:06 im Terminal... davon entfallen genau 21Minuten auf die Busfahrt. Ach DXB und EK....so wird das nix mit uns.




    Der Weiterflug nach DME ging von den B Gates, so habe ich dort in der First Lounge ein Fruehstueck zu mir genommen.



    Auch Eggs Benedict gibt es, waren lecker aber nicht die Besten.



    Es wurde Zeit zum Gate B3 zu schlendern....



    ...und es gab wieder eine Busfahrt zu unser B777-300. Der Flieger von BNE nach DXB war 10.3 Jahre alt, die Kiste nach DME 12.7 Jahre, wo sind denn die ganzen neuen Flieger immer unterwegs? Das IFE war vor 10 Jahren mal gross genug aber inzwischen echt alt und klein.



    Eigentlich waren wir puenktlich fertig....aber dann wurd ein Passagier wieder ausgeladen, da dieser sich nicht wohl fuehlte. Der Koffer war auch schnell gefunden und ausgeladen und mit +45 ging es dann los.



    Kleiner Stau vor der Startbahn.



    Und ab gehts gen Moscow.



    Leider war die Scheibe arg dreckig, aber man bekam eine tolle Sicht auf Dubai.



    Wir drehten eine Runde ueber Dubai und der Skyline.





    Und dann ging es gen Nordwesten.



    Irgendwo ueber dem Iran.





    Einen warmen Snack gab es auf diesem knapp unter 5h Flug auch.



    Und dann waren wir auch schon im Anflug auf Moscow.



    Plattenbauten deluxe.



    Die Einreise ging recht fix und der Koffer drehte auch schon seine Runde. Ich habe noch den AirportExpress um 15Uhr bekommen und bin dann bis Verkhnie Kotly gefahren. Hier der AirportExpress, jetzt als Doppelstockzug. Das Ticket hatte ich Online gekauft, der Returntrip kostet dort 850RUB.



    Am Schalter dann die 72h Metrokarte fuer 438RUB gekauft.



    Und mit der 14, der aeusseren Ringline zum Hotel gefahren.



    Ibis gebucht, Ibis bekommen, kennt man ja.



    Aussicht aus dem Zimmer.



    Weiter in Teil II

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Freitag, 06.09.2019 - Teil II

    Im Hotel kurz frisch gemacht und dann direkt wieder in die Stadt, es war ja erst 17Uhr und ich brauchte noch ein wenig Bewegung nach den Fluegen. Die Metros selber sind alle sehr modern und die Anzeigen und Ansagen auch auf Englisch.



    Gute 15Minten spaeter war ich an der Station Pushkinskaya, es gibt aber noch deutlich schickere Stationen hier.



    Oben gibt es den Pushkinskaya Square mit einem Brunnen.



    Ich hatte nich viel geplant und wollte von hier nur die Strasse runter zum Kreml.



    Allerdings wird an diesem Wochenende auch 872 Jahre Moscow gefeiert, die Strasse und weitere sind also gesperrt fuer den Autoverkehr.



    So richtig fertig sah das alles noch nicht aus, mal sehen wie weit die am Samstag sind.





    Flower Power Fahrrad.



    Hier gab es einen Drahtseilakt, leider war die Dame eher semi erfolgreich....



    ...und ging meistens eher so dort.



    Bin mal gespannt wie die Strasse am Wochenende aussieht, wenn alles fertig gebaut ist.





    Die Weltkugel an einem Gebaeude.



    Immer schoen wenn mal ein paar anderen Farben fuer die Hauswand gewaehlt werden.



    Ein kleiner Snack fuer Zwischendurch, die Auswahl war gut.





    Und schon stand ich vor dem State Historical Museum.





    Nebenan in diesem schicken Haus befindet sich das 1812 metų karo muziejus.





    Ich bin einfach ein wenig herumspaziert, hier die Kazan Cathedral.



    Und hier am roten Platz.



    Die St. Basil's Cathedral.



    Nebenan ist das Sredniye Torgovyye Ryady, keine Ahnung wie man aus Spricht.



    Waren doch einige Leute hier.



    Vieles war aber abgesperrt auf Grund der 872 Jahre Moscow Feierlichkeiten.



    Ich bin dann noch durch den angrenzenden Park gelaufen, vorbei an der Khram Varvary Velikomuchenitsy.



    Ebenfalls vorbei am Old English Court.



    Blick auf die Sobor Ikony Bozhiyey Materi "Znameniye". Sehr farbenfroh und schick.



    Der Park war richtig schick angelegt.



    Auch in Moscow wird viel gebaut.



    Man findet solche Kirchen etc. an vielen Ecken, immer wieder schoen anzusehen.





    Das war ein netter kleiner Spaziergang und ich bin wieder mit der Metro die paar Stationen zum Hotel gefahren, alle 60s kam ein Zug auf meiner Linie, super Taktung.



    Und zum Abend noch ein sehr leckeres IPA aus dem Supermarkt.



    Erster (und bisher kurzer) Eindruck von Moscow ist sehr gut. Das Wetter soll am Wochenende richtig gut werden/bleiben und ich werde wohl wieder einige Ecken ablaufen.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    881

    Standard

    Danke, lustig mein Bericht würde zimlich gleich aussehen. Was machst du morgen?
    ChristianW sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Zitat Zitat von sandroboehringer Beitrag anzeigen
    Danke, lustig mein Bericht würde zimlich gleich aussehen. Was machst du morgen?
    Noch absolut keine Ahnung, bin da eher spontan. Wollt aber auf jeden Fall ein wenig am Fluss entlang laufen, dass sah von der 14er Metro ganz nett aus.

  12. #12
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    66

    Standard

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen

    Meine Reisen in 2019 in der praktischen Monatsübersicht
    Sehr geehrter Arbeitgeber von Herrn Werstat!

    Hiermit bewerbe ich mich auf den Arbeitsplatz von Christian.
    Für die entsprechende Tätigkeit bin ich ganz besonders geeignet, weil auch ich Ihnen zusichern kann, Ihre Betriebsabläufe keinesfalls durch meine Anwesenheit zu beeinträchtigen.
    Darüber hinaus vermag ich Ihnen sogar anzubieten, weitere Ihrer kostbaren Zeit einzusparen, indem ich noch nicht einmal in Australien bei Ihnen vorspreche. Wir könnten den Arbeitsvertrag per PN schließen, ich teile Ihnen meine deutsche Bankverbindung mit und fortan sollte unser Arbeitsverhältnis völlig reibungs- und kontaktlos verlaufen.
    Sie sehen - mit mir wären Sie sogar vor gelegentlichen Überraschungsbesuchen gefeit, wie Sie sie wohl ab und zu von Christian ertragen müssen.

    (Sollte es Probleme mit der Zustellung von Christians Kündigung wegen dessen ständiger unvorhersehbarer Ortswechsel geben: ich weiß - ungefähr - wo seine Eltern wohnen...)
    gruenmann, ChristianW, tischklee und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    "Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein" - Eurowings

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Zitat Zitat von Couponschneider Beitrag anzeigen
    Sehr geehrter Arbeitgeber von Herrn Werstat!

    Hiermit bewerbe ich mich auf den Arbeitsplatz von Christian.
    Für die entsprechende Tätigkeit bin ich ganz besonders geeignet, weil auch ich Ihnen zusichern kann, Ihre Betriebsabläufe keinesfalls durch meine Anwesenheit zu beeinträchtigen.
    Darüber hinaus vermag ich Ihnen sogar anzubieten, weitere Ihrer kostbaren Zeit einzusparen, indem ich noch nicht einmal in Australien bei Ihnen vorspreche. Wir könnten den Arbeitsvertrag per PN schließen, ich teile Ihnen meine deutsche Bankverbindung mit und fortan sollte unser Arbeitsverhältnis völlig reibungs- und kontaktlos verlaufen.
    Sie sehen - mit mir wären Sie sogar vor gelegentlichen Überraschungsbesuchen gefeit, wie Sie sie wohl ab und zu von Christian ertragen müssen.

    (Sollte es Probleme mit der Zustellung von Christians Kündigung wegen dessen ständiger unvorhersehbarer Ortswechsel geben: ich weiß - ungefähr - wo seine Eltern wohnen...)
    Netter Versuch...aber wird leider nicht von Erfolg gekrönt sein.
    Couponschneider sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Was fuer ein toller Tag, aber der Reihe nach

    Samstag, 07.09.2019 - Teil I

    Die Sonne und blauer Himmel, so starte ich gerne in den Tag. Um kurz nach 7 bin ich bereits in der Metro und steige an der Station Kutuzovskaya aus. Es scheint mir als steht man in Moscow nicht frueh auf, die meisten Sachen, also viele Supermaerkte oder Touristensachen, machen erst um 10Uhr oder spaeter auf. Hier gibt es aber einen 24h Supermarkt und ich kaufe mir ein wenig Fruehstueck. Dann geht es direkt an die Moskva. Der Plan fuer heute war einfach - an der Moskva entlang gen Kreml laufen. Hier gibt es sogar eine kleine Skyline mit ein paar Buerotuermen.



    Zuerst hatte ich auch die Faehre als Option betrachtet, aber das erste Boot fuhr weit nach 10 Uhr, definitiv zu spaet fuer mich.



    So ging es also ganz entspannt am Ufer der Moskva entlang.



    Das verdrehte Gebaeude ist der Evolution Tower.



    Kleine aber feine Skyline.



    Ausser ein paar Joggern waren kaum Leute unterwegs, wirklich angenehm am Ufer zu laufen.





    Da hat aber wieder jemand Durst oder kommt Vodka hier in Russland auch in solchen Behaeltern?



    Die vielen wohl nachtraeglich angebrachten A/C passen nicht ganz zu den alten Haeusern.



    Etwas weiter liegt das Russian Federation Government House.



    Wer kann der wohnt wohl hier, im Radisson Collection Hotel, Moscow.



    Es war weiter wenig los am Ufer.



    Ein Blumenbrunnen.



    Und einmal auf die andere Seite der Moskva gewechselt.



    Viele breite Strassen gibt es hier in Moscow.



    Blick auf die Skyline, inzwischen aus einiger Distanz.



    Eine kleine Pause um die Aussicht zu geniessen.



    Weiter ging es die Moskva entlang.



    Auch die normalen Wohnhaeuser machen was her.



    Auch hier lagen die Boote wieder nur vor Anker, auf der Moskva war bisher absolut kein Boot in Betrieb.



    Ich stand kurz ein wenig unter Beobachtung.



    Durfte meinen Weg dann aber fortsetzen.



    Gazprom.... da war doch mal was mit einem Herrn aus Hannover...



    Es war weiter sehr angenehm leer am Ufer und ich spazierte weiter.





    Inzwischen war es kurz vor 10 und auch die erste Boote waren auf dem Wasser zu sehen.





    Am Luzhniki Sport Complex ging es durch eine Sicherheitsschleuse und dann weiter am Ufer der Moskva entlang. Hier wurde es dann auch richtig gruen auf der anderen Uferseite.



    Die Werbung mag zwar Geld bringen, aber die Sicht vom Schiff war sehr mau.



    Und wieder tauchte die Skyline im Hintergrund auf, die Moskva verlaeuft in Serpentinien.



    Und haben wir Gewinner hier?





    Auch hier war es sehr angenehm leer, der Verkehr auf der Moskva nahm aber zu.



    Schoen sieht aber anders aus...



    Ein paar Blumen gab es auch immer wieder.



    Es gibt hier auch eine Seilbahn, aber der Preis und das Ziel sprachen mir nicht zu.





    Etwas weiter habe ich die Moskva dann wieder ueberquert.



    Und weiter ging es am Ufer.



    Inzwischen war es dann doch schon Mittag und ich bekam etwas Hunger. Die Zeit verging echt schnell und GoogleMaps versprach mehrere Supermaerkte an der Strasse, also einmal kurz von der Moskva entfernt. Hier vorbei an der Russian Academy of Sciences.



    Weiter in Teil II

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Samstag, 07.09.2019 - Teil II

    Im Supermarkt Wasser gekauft und an einem kleinen Strassenkiosk ein wenig Essen. Auf dem Weg zurueck ans Ufer der Moskva ging es auf eine Aussichtsplattform neben dem Russian Academy of Sciences.



    Auch hier ist die Skyline wieder in Sicht, obwohl inzwischen gut 4.5 Stunden gelaufen.





    Auf der Autobahn ist auch wieder ordentlich Verkehr.



    Direkt daneben faehrt die Metrolinie 14.



    Wieder am Ufer war es Zeit fuer meinen Snack, leckere Teigtaschen mit Kaese oder Fleisch.



    Nach der kleinen Pause ging es weiter, denn ganz wie die Scorpions es sangen war mein Tag zu beschreiben..."I follow the Moskva
    Down to Gorky Park"




    Auf der Moskva war inzwischen Hochbetrieb mit vielen Booten.





    Fuer mich ging es aber ganz entspannt weiter am Ufer.



    Und kurz darauf war ich dann am Gorky Park.



    Hier das Ministry of Defence of the Russian Federation.



    Wirklich ein toller Park und ich bin ein wenig kreuz und quer gelaufen.



    Die Moscow Zeichen waren mit verschiedenen Symbolen dargestellt, das K mit Hilfe des Towers und einem Fahrrad.



    Und hier der gesamte Schriftzug.



    Im Park gab es auch einen kleinen Rosengarten.





    In einem kleinen Teich gab es jede Menge Tretboote.



    Mir gefiel es hier richtig gut, dazu gab es Musik durch die verschiedenen Buehnen im Park zum 872. Stadtgeburtstag von Moscow. Sehr entspannte Stimmung hier.





    Nach ein paar Schlenkern durch den Gorky Park war ich wieder am Ufer der Moskva mit dem Ministry of Defence of the Russian Federation.



    Weiter ging es am Ufer und vorbei an einigen Buehnen.



    Neben den Rosen gab es etwas weiter auch Sonnenblumen.



    Bisschen wie das Brandenburger Tor.





    In diesem Abschnitt, vor allem am Gorky Park, war es am Ufer auch deutlich voller und viele Leute waren hier unterwegs.



    Zaehlt das schon als Copy&Paste oder noch als Kunst?



    Viele Kuenstler hatten hier ihre Bilder ausgestellt.



    Etwas weiter steht das Denkmal für Peter I.





    Inzwischen war ich seit 6 Stunden unterwegs und noch immer nicht am Ziel. Der Weg hatte sich bisher aber mehr als gelohnt und die Aussichten an der Moskva genial.



    Hier nochmal das Denkmal für Peter I.



    Viele Hausfassaden sind hier in rot gehalten.



    Einfach schoene Architektur.



    Es wurde hier aber auch wieder viel gebaut.



    Mal wieder den Fluss ueberquert.



    Auch wenn ich mit Fussball absolut nix am Hut habe, sehr farbenfrohe Hauswand und Erinnerungen and ein 4:3 Sieg ueber Spanien. Keine Ahnung was das BMW Logo dort macht?



    Etwas weiter blickte ich dann auf die Cathedral of Christ the Saviour.



    Staedte am Wasser oder mit einem Fluss als Lebensader begeistern mich immer wieder.



    Wieder runter ans Ufer, die Cathedral of Christ the Saviour mit der Bruecke. Inzwischen war es fast unmoeglich auf Foto der anderen Uferseite ohne Boot auf der Moskva zu machen.



    Weiter in Teil III

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    1.011

    Standard

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    Was fuer ein toller Tag, aber der Reihe nach
    Dir scheint Moskau ja ebenso gut zu gefallen wie mir! Die recht späten Öffnungszeiten hatten mich jedoch auch verwundert.
    Ich finde auch die architektonische Vielfalt mega interessant. Hier und da sozialistischer Klassizismus, moderner CBD, prunkvolle Kathedralen und die größten Großwohnsiedlungen die ich je gesehen haben - auch städtebaulich mega interessant.

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    [...]
    Und wieder tauchte die Skyline im Hintergrund auf, die Moskva verlaeuft in Serpentinien.
    Die Moskva mäandriert, innerhalb Moskaus sogar ziemlich extrem.
    John_Rebus und ChristianW sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2019: ARN BKK CNX DME DUS GDN HKG HKT LED LIS MAD NYO OPO PEK REP TXL VKO WAW
    2018
    : ANR BLL CGN CTM CWL CZH DCA DUS EDI FCO FRA IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN MEX MID NUE OSL OTP SEN SPR STN VLY WAW YYZ ZRH



  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Samstag, 07.09.2019 - Teil III

    Hinter der naechste Bruecke tauchte dann endlich der Kreml auf - was fuer eine tolle Ansicht.









    Ich glaube die Bilder vom Kreml sagen mehr als alle Worte. Etwas weiter gelangte ich wieder an den Park an dem ich am Abend zuvor schon kurz war, allerdings hatte ich es da nicht bis ans Ufer geschafft.



    Hier gibt es auch eine Art Skywalk ueber die Moskva.



    Ich bin weiter entlang der Moskva gelaufen.



    Kleines Rennen auf dem Wasser.



    Hinter der naechsten Bruecke blickt man auf das Kotelnicheskaya Embankment Building.





    Inzwischen war es auch wieder leer am Ufer, hier der Blick auf Izdatel'skiy Dom Rspp.



    Ansonsten gab es keine weitere Merkmale am Ufer zu bestaunen.



    Blick zurueck.



    Der Moskva war ich nun fuer gute 20Km gefolgt, Zeit in wenig weiter durch die Stadt zu laufen. Vorbei an ein wenig Kunst, die dieser Kuh hier.



    Oder diesem Easy Rider hier.



    Noch einen Nebenarm der Moskva ueberqueren...



    ...und ich war an der Bahnstation Moscow Paveletsky. Von hier habe ich dann die Tram genommen gen Chistye prudy. Hier fahren noch die alten Tatrabahnen.



    Ausser dem Automat zum tap on fuer die Kreditkarte sieht alles aus wie vor 30 Jahren.



    Ich bin dann ein wenig durch die Parks in Chistye prudy gelaufen, wirklich schoen hier.



    Gibt auch einen kleinen Teich hier, auch wieder mit zahlreichen Tretbooten.





    Und weiter ging es dann gen Roten Platz, ich wollte ja doch noch auf dem Strassenfest fuer den 872. Geburtstag von Moscow vorbeischauen.



    Ob da jemand unzufrieden mit dem leeren Laden ist oder einfach nur eine Tatsache?



    Es wurde deutlich voller je naeher ich dem Kreml bzw. rotem Platz kam.



    Noch ist er happy...



    Auch kleinere Kirchen sind schick, wie die Khram Svyatitelya Nikolaya V Klennikakh.



    Vorbei an diesem Museum, Google kennt da nur den Name auf Russisch (Политехнический музей)



    Vorbei an dieser Mamushka in Lebensgroesse.



    Fuer das Stadtfest waren die Strassen gesperrt und man musste wieder durch eine Sicherheitsschleuse. Hier gab es ein paar Stunts.





    Ich bin dann die Strasse entlang, es war richtig voll und gab verschiedene Sachen zu sehen.





    Sogar Pinguine gab es hier.



    Zahlreiche Buehnen mit verschiedenen Kuenstlern on Stage.



    Das ist doch mal ne Jacke!



    Ich brauchte eher was richtiges und keine Suessigkeiten.



    Meine Beine und Fuesse waren nun auch fertig, es waren locker mehr als 30Km heute. Ich habe bei GoogleMaps mal die sehr grobe Route entlang der Moskva eingetragen, dabei gab es ja immer wieder ein paar Schlenker, und das sind schon gute 20Km. Haette nicht gedacht, dass ich am Ende so lange an der Moskva laufen werde.



    Mit der Metro ging es dann wieder die 5 Stationen bis ins Hotel.



    Ich hatte auf Essen auf dem Stadtfest gehofft, aber irgendwie gab es meist nur Hot Dogs oder aehnliches, aber nichts richtiges. wirklich viel Lust auf die Suche zu gehen hatte ich auch nicht, es war dazu auch deutich zu voll hier am Stadtfest. Es kommt wirklich sehr selten vor, dass ich mal im Hotel ins Restaurant gehe, aber heut war dies der Fall. Fish and Chips mit Bier war die Wahl - sehr lecker.



    Im Supermarkt noch dieses IPA mitgenommen, leider nicht wirklich "local"



    Was fuer ein toller und sonniger Tag, ideal um Moscow zu erkunden. Man kann wirklich gut an der Moskva laufen, es gibt immer wieder tolle Aussichten und auch der Gorky Park hat mir sehr gut gefallen. Meine Beine und Fuesse brauchen jetzt eine Pause, Morgen geht es dann wieder die Stadt erkunden.
    Exploris, pavouch, dets und 32 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Zitat Zitat von handballplayer3 Beitrag anzeigen
    Dir scheint Moskau ja ebenso gut zu gefallen wie mir! Die recht späten Öffnungszeiten hatten mich jedoch auch verwundert.
    Ich finde auch die architektonische Vielfalt mega interessant. Hier und da sozialistischer Klassizismus, moderner CBD, prunkvolle Kathedralen und die größten Großwohnsiedlungen die ich je gesehen haben - auch städtebaulich mega interessant.
    Volle Zustimmung und fuer mich als Stadtplaner ideal, so viel zu entdecken.


    Zitat Zitat von handballplayer3 Beitrag anzeigen
    Die Moskva mäandriert, innerhalb Moskaus sogar ziemlich extrem.
    Haa, das Wort habe ich gesucht. Danke
    dets, handballplayer3 und DavidHB sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.300

    Standard

    Dankefür die Mühe mit dem Bericht, (wieder mal) ein schöner Bericht mit schönen Fotos
    ChristianW sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von schlepper
    Registriert seit
    31.08.2016
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.125

    Standard

    Danke für den Bericht, ich hätte mir ja die Zeile Ich folgte der Moskau abwärts bis zum Gorki-Park nicht verkneifen können.
    Cheeseair und ChristianW sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •