Lufthansa Online Check In- Sitzplatzwahl

ANZEIGE

wolfhagen71

Erfahrenes Mitglied
10.02.2015
843
178
ANZEIGE
Ich bin mir nicht sicher, ob das mit diesen "PCV" immer so funktioniert. Hatte kürzlich einen innerdeutschen Y-light Flug für mehr als 500 € (BER-MUC) und trotz pünktlichen Einchecken und (kleinem) Status saß ich irgendwo hinten in der Mitte.
Bei meinen ganzen K-Flügen finde ich beim CI eigentlich immer einen akzeptablen Platz vorne.
 

Vollzeiturlauber

Erfahrenes Mitglied
27.11.2012
7.199
547
Corona-Land
Hänge mich Mal hier dran.

Meine Tochter ( Höhere Dienst, Landesministerium) muss dienstlich mit AUA nach Wien fliegen.
Erstattet wir nur Economy Light :doh: . Sitzplatz und Gepäck müssten privat bezahlt werden. :doh::doh:

Jetzt die Frage: Kann man (noch) bei AUA beim online check-in die Plätze aussuchen?
 

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
2.089
1.694
Leider ist auch Dein Beitrag sachlich falsch. Die "flexiblen" Tickets sind bei BA auf die teuersten Buchungsklassen J, C, W und Y beschränkt.
Ich habe nichts Gegenteiliges behauptet, wo ich doch zu Buchungsklassen gar nichts geschrieben habe...

Und die Sitzplatzwahl im Semi-Flex ab 48 Stunden gilt auch nur auf Inlandsflügen sowie Europa-Strecken.
Richtig. Wobei in dem Zitat, auf das ich geantwortet habe, Langstrecke nicht explizit erwähnt war.

Insgesamt ist festzuhalten, dass es bei BA doch eher weniger fare bases sind, wo der Statuslose kostenlose Sitzplatzreservierung bekommt. Nichtsdestotrotz war Volumes Aussage inkorrekt. Es gibt fare bases, wo auch der Statuslose ASR kostenlos bekommt (und nicht nur in First). Außerdem gilt mit Vielfliegerstatus (und die absolute Mehrheit der BA-Bucher in Business dürfte mindestens BA Bronze oder OW Ruby sein): Man bekommt immer kostenlose Sitzplatzreservierung (min. 7 Tage vor Abflug).
 

Threy

Erfahrenes Mitglied
05.05.2020
1.718
339
Hänge mich Mal hier dran.

Meine Tochter ( Höhere Dienst, Landesministerium) muss dienstlich mit AUA nach Wien fliegen.
Erstattet wir nur Economy Light :doh: . Sitzplatz und Gepäck müssten privat bezahlt werden. :doh::doh:

Jetzt die Frage: Kann man (noch) bei AUA beim online check-in die Plätze aussuchen?
Gegenfrage:

Warum zahlt der Vollzeiturlauber der Teilzeitfliegerin nicht einfach das Upgrade?

Da ist ein guter Sitzplatz, der Koffer und ein kulinarischer Genuss inklusive.

#BeruflichfliegtmanBusiness
 

aib

Erfahrenes Mitglied
18.01.2015
916
322
MZ
Ich muss sagen, dass ich schon etwas überrascht bin. Ich bin selber nur FTL und fliege auf meiner Stammstrecke (FRA-BER-FRA) eigentlich immer Eco Light und hatte nie Probleme Plätze am Fenster zu bekommen. Nur dass der Notausgang nicht mehr zu bekommen ist, war mir aufgefallen, sonst alles gut. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass mein PCV mit Tickets in K, L, T nur wegen des FTL besonders hoch ist. Problematisch wird es nur, wenn der automatische CI durch ist (der mich bisher ausnahmslos an den Gang setzte). Auch Friends/Family ohne Status hatten da bisher immer einige Wahlmöglichkeiten (ohne Status auf günstigen Tickets).

Ansonsten gilt "you get what you pay for". Wenn ich im Eco Light keinen Platz reserviert habe und mir werden beim CI nur noch 5 Mittelplätze angezeigt, dann ist das nervig, aber genau das was ich gebucht habe. Will ich die Sicherheit eines Gang- oder Fensterplatzes haben muss ich halt den höherwertigen Preis zahlen und vorab reservieren (ja ich weiß Equipment Change gibt's auch noch, lasse ich jetzt mal in der Betrachtung weg). Das Statuskunden bzw. "wertigere" Kunden da Vorteile haben sollte hier eigentlich vielen Recht sein. Wird doch sonst immer über die reduzierte Wertschätzung der Statuskunden gemosert (ja eine bessere Sitzplatzwahl ist nur ein kleines Benefit; aber besser als nichts).
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
27.514
4.412
München
Ich habe nichts Gegenteiliges behauptet, wo ich doch zu Buchungsklassen gar nichts geschrieben habe...
Ja, aber Dein Beitrag war so formuliert, dass er impliziert hat, alle flexiblen Tickets würden eine kostenfreie Sitzplatzreservierung bei BA erlauben. Dabei ist es bei BA genau genommen technisch nicht an der Flexibilität festgemacht, sondern an der (teuren) Buchungsklasse.

Ich bin mir nicht sicher, ob das mit diesen "PCV" immer so funktioniert. Hatte kürzlich einen innerdeutschen Y-light Flug für mehr als 500 € (BER-MUC) und trotz pünktlichen Einchecken und (kleinem) Status saß ich irgendwo hinten in der Mitte.
Bei meinen ganzen K-Flügen finde ich beim CI eigentlich immer einen akzeptablen Platz vorne.
Man hat sehr offensichtlich viel Geld in die Hand genommen, um höchst konsequent auf so ziemlich allen Tickets in allen vier Reiseklassen die Tarifart zu ermitteln.

Ganz am Anfang gab es das ja nur innerhalb Europas mit Eco Light / Eco Classic / Eco Flex, aber mittlerweile zieht sich das System das ja auch in den anderen Reiseklassen. Damit einhergehend ist ganz offensichtlich die Business-Logik für das Ranking der einzelnen Paxe mit angepasst worden.

Man darf gespannt sein, wann ein Malus wie bei Economy Light irgendwann vielleicht auch beim Business Saver zum Tragen kommt. Bei Eco Light ist der Malus ja ganz klar bereits ersichtlich, wie man den Berichten hier auch entnehmen kann.

Die teure Y-Klasse hebt den PCV also auf einem recht vollen Flug nicht ausreichend an, wenn Du "nur" Light gebucht hast (und nicht mindestens *G bist).

Welcome to the new normal.
 

HAM76

Erfahrenes Mitglied
21.09.2009
2.514
700
HAM
Ausserdem ist die Umbuchungsgebühr oder gar der in den Wind geschriebene Ticketpreis oft genug geringer, als die beim Umbuchen zu zahlende Tarifdifferenz. Flexible Tickets sind nur für eine ganz bestimmte kleine Klientel sinnvoll, alle anderen die sie kaufen sind wohl eher Poser oder meilengeil.

Das mag sein, aber wenn Du einen Gesellschafter hast, bei dem die Verlustaversion ausgeprägt ist, dann wird eben flexibler gebucht, weil der in den Wind geschriebene Ticketpreis mehr zählt als die Mehrkosten durch flexible Buchung. Wird dir in einer großen Firma nicht passieren, aber bei uns in einem kleinen Unternehmen sind solche Aspekte halt noch relevant. Wobei es oft auch nicht um eine Umbuchung, sondern ein Storno geht.
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
5.824
2.381
Die Aussage ist falsch, da du bei keiner mir bekannten Airline "Flexibilität kaufen musst", um einen Sitzplatz zu reservieren.
Und genau deshalb habe ich sie ja auch nicht getätigt...
Du must Flexibilität kaufen um ein genügend hohen PCV zu haben um eben ohne den Sitzplatz zu reservieren trotzdem beim OLCI noch einen guten zu bekommen.

Das ist sachlich falsch.

Flexible Tickets beinhalten freie Sitzplatzreservierung auch ganz ohne Vielfliegerstatus. Semi-flexible Tickets (Plus) beinhalten kostenlose Sitzplatzreservierung ganz ohne Vielfliegerstatus ab 48h vor Abflug. Dies gilt sowohl für Club Europe als auch Club World.

Als OWS (ob bei BAEC oder anderswo) kriegst Du sofort ab Buchung in allen Reiseklassen kostenlose Sitzplatzreservierung, egal ob flexibeles Ticket oder nicht.
Es ist meine Erfahrung von April 2018. Mit dem Spezialfall, dass ich ein AA Ticket hatte, und nur den Rückflug mit BA. Eine Sitzplatzreservierung war Online nicht möglich, und die BA Hotline hat mir gesagt, es geht nur noch gegen Gebühr (und zwar eine happige!), auch für OWE und für meine Buchungsklasse (welche auch immer, aber im AA Ticket als "free of charge" für Umbuchen und Stornieren angegeben).
CANCELLATION FEE BEFORE DEPARTURE: FREE OF CHARGE
REBOOKING FEE OUTBOUND FLIGHT: FREE OF CHARGE
REBOOKING FEE INBOUND FLIGHT: FREE OF CHARGE
OK, ich habe es doch nachgeschlagen: Buchungsklasse D, Flug AA6222 operated by British Airways BA94. Auf einem Trip FRA-PHL-YUL-LHR-FRA, und meinem letzten BA Flug.
Am Ende ist es der AA Hotline gelungen, den Platz für mich kostenfrei zu reservieren, insgesamt hatte ich bei AA immer den Eindruck, dass da Status noch was zählt. Sie haben mir z.B. auch immer ohne Nachfrage einen freien Nebenplatz organisiert, wenn ich Eco geflogen bin (FRA-PHL war die C immer chronisch voll, da muste man richtig früh buchen sonst war sie weg, die billigen Buchungsklassen waren nie verfügbar, die Tickets dank direktem LH Konkurrenzflug zu praktisch der selben Zeit aber trotzdem meist preiswert).

Und ja, jetzt reden wir von Sitzplatzreservierung, nicht von Verfügbarkeit von guten Sitzen während eines frühen OLCI. Und von Business Class, wo traditionell die Sitzplatzwahl im Gegensatz zur Eco immer inclusive war.

Besonders perfide hat es natürlich Ryanair organisiert, die erlauben ja extrem frühen OLCI schon Wochen vor dem Termin (bis 60 Tage vor dem Flug, in der Regel gleich bei der Buchung in einem Schritt...), ursprünglich mit dem Vorteil, dass dann praktisch noch alle Sitzplätze frei verfügbar waren. Da haben sie es aber irgendwann 2018/2019 umgestellt, das OLCI mehr als 24 Stunden vor Abflug nur für Kunden mit Sitzplatzreservierung möglich ist, erst 24 Stunden vorher geht auch ohne, und dann sind natürlich längst alle guten Sitze weg. Ryanair nötigt also Kunden schon länger zur Sitzplatzreservierun (durchaus eindringlich unter expliziter Androhung sonst auf dem Mittelplatz zu enden "avoid the Middle Seat...").
Allerdings gibt es da auch schon ab €3 gute Sitze, während man woanders mindestens das vierfache bezahlt. Da reden wir durchaus noch von einer dem Aufwand angemessenen Gebühr.

Meine Reaktion wenn Airlines mir bewusst das Leben schwer machen um Zusatzerlöse zu erzielen ist jedenfalls nicht einfach mehr zu zahlen, sondern nach mehr Alternativen zu suchen. Und ehe ich einen Nonstopflug auf dem Mittelsitz oder am Gang mache, mache ich lieber den Umsteigeflug am Fenster. Ein weiterer guter Grund, das billigere Produkt zu wählen... Wenn sie es so wollen, kein Problem für mich. Jeder hat das Recht unattraktive Angebote zu machen.
Solange ich nicht plötzlich als Steuerzahler dafür gerade stehen muss, einen systemrelevanten nationalen Champion mit Steuergeld stützen.
 

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
2.642
2.598
Reden wir hier eigentlich über eine neue Entwicklung der letzten Monate? Ich bin seit März nicht mehr LH geflogen, aber damals wurde ich mit Eco Light, BK S und ohne Status vom System selbst an den Notausgang gesetzt, ohne da aktiv nachhelfen zu müssen. Nach der Logik müssten doch fast alle (außer Eco Light + K/L/T) mit ihrem Anspruch auf Exit Row vor mir stehen.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
27.514
4.412
München
Da wären wir jetzt wiederum bei der Frage des Fluggeräts. Reihe 10 im A319 sowie Reihe 12 im A320 sind nicht als "legroom seats" designiert (da nur marignal mehr Beinfreiheit), ergo (sofern nicht in der Preferred Seating Zone) für jederman (vor-)reservierbar.
 

Threy

Erfahrenes Mitglied
05.05.2020
1.718
339
Solange ich nicht plötzlich als Steuerzahler dafür gerade stehen muss, einen systemrelevanten nationalen Champion mit Steuergeld stützen.
Angesichts der + 900 Millionen für den Bund bei der LH Investition, besteht hier kein Grund zu Sorge.
 

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
2.089
1.694
Es ist meine Erfahrung von April 2018. Mit dem Spezialfall, dass ich ein AA Ticket hatte, und nur den Rückflug mit BA. Eine Sitzplatzreservierung war Online nicht möglich, und die BA Hotline hat mir gesagt, es geht nur noch gegen Gebühr (und zwar eine happige!), auch für OWE und für meine Buchungsklasse (welche auch immer, aber im AA Ticket als "free of charge" für Umbuchen und Stornieren angegeben).
Es gibt bei BA kostenlose Sitzplatzreservierung für Dich und jeden auf Deiner Buchung mit OWE von beliebigem Programm. Ohne wenn und aber. Egal ob Du im billigsten Basic fliegst oder in was auch immer.

Du kannst nach Buchung eines AA-Tickets auf ba.com über "manage my booking" Sitzplätze wählen. Alternativ mit Anruf bei BA. Normalerweise sollte ba.com die AA Buchungsreferenz aber akzeptieren.

Es gibt Berichte auf FT, dass User gelegentlich Probleme mit BA.com haben und der AA PNR von BA nicht erkannt wird. In dem Fall muss man halt AA anrufen und sich den BA PNR geben lassen.
Das ist natürlich ein Problem, dass Dir bei der Sternenallianz oder der Himmelsmannschaft genau so passieren kann.

Deshalb zu behaupten es gebe keine kostenlose Sitzplatzreservierung für Elites ist falsch. Gelegentliche technische Schwierigkeiten können jedoch auftreten, bei der besten IT der Welt gibt es da auch eine als problematisch geltenden Kombinationen...
 

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
2.642
2.598
Da wären wir jetzt wiederum bei der Frage des Fluggeräts. Reihe 10 im A319 sowie Reihe 12 im A320 sind nicht als "legroom seats" designiert (da nur marignal mehr Beinfreiheit), ergo (sofern nicht in der Preferred Seating Zone) für jederman (vor-)reservierbar.

War damals tatsächlich Reihe 10 im A319, habe gerade nochmal nachgeschaut. Dann ist das also des Rätsels Lösung.

Was anderes: Habe gerade bei EW in Basic online eingecheckt (falls Route relevant, afaik ist das aber nicht so: ARN-DUS) und konnte aus den Sitzplätzen ohne mehr Beinfreiheit frei wählen. Weiß jemand, seit wann das so ist? Das habe ich aus drei innerdeutschen Flügen in Basic anno 2020 noch anders in Erinnerung, da wurde zugewiesen und kostenlos ging gar keine Änderung.
 

AUA772

Erfahrenes Mitglied
10.08.2011
4.251
43
Reden wir hier eigentlich über eine neue Entwicklung der letzten Monate?
Schon seit mehreren Jahren.

Noch Mal die Frage:
AUA HAM-VIE, kann man wählen oder wird zugewiesen? Tochter wäre für eine Antwort dankbar. Liebe Grüße
Theoretisch frei wählbar, in der Praxis dann eingeschränkt durch den PCV. Ob ihr das ganze Flugzeug als frei angezeigt wird oder nur ein Platz zur Verfügung steht kann dir niemand sagen, aber ich würde schon davon ausgehen, dass gewisse Wahlmöglichkeiten bestehen (können dann aber auch nur Mittelplätze in den letzten Reihen sein!).
 
  • Like
Reaktionen: Vollzeiturlauber

Travel4Fun

Erfahrenes Mitglied
15.04.2020
858
597
Liest du diesen Thread nicht???
 

XT600

Erfahrenes Mitglied
16.03.2009
20.093
417
Danke. Nur was ist "PCV"?
Perceived Customer Value (PCV)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Zur Info: auf HEL-MUC am Montag (war Eco ca. 50-60% gebucht) hat mich mein schlechter Perceived Customer Value (PCV) automatisch in Reihe 27 gesetzt, immerhin Gang.

Ich konnte aber dann trotz dem schlechten Perceived Customer Value (PCV) die erste Reihe Eco (6) Gang wählen.

Dass die Airline den Perceived Customer Value (PCV) für ops-ups nutzt ist okay aber bei der automatischen Sitzplätzvergabe finde ich sehr bedenklich!
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
27.514
4.412
München
So schlecht kann der PCV-Wert auf dem Flug ja nicht gewesen sein, wenn Du hier auch die erste Reihe frei auswählen konntest.

Aber da ist halt auch wieder Dein Problem: Du darfst nicht immer alles verallgemeinern. Der PCV-Wert wird für jeden Flug individuell berechnet und was dann Deine Optionen bei der Sitzplatzwahl sind, hängt eben auch stark von der Auslastung und Status/Tarifart/Buchungsklasse der anderen Reisenden auf dem Flug ab.

Wenn Eco ca. 50-60% gebucht war und Du als FTL in Economy Light quasi frei auswählen konntest, dann dürftest Du auf dem Flug im oberen Fünftel beim PCV-Wert gelegen haben (u.a. vielleich auch, weil neben der überschaubaren Auslastung eben auch wenig andere Statuskunden mit an Bord waren).

Bei hoher Auslastung und/oder vielen anderen Statuskunden mit *G/SEN/HON reicht es dann halt nicht mehr (wie bei dem Trip davor).
 

Nitus

Erfahrenes Mitglied
04.04.2013
3.446
7.002
MUC
Jetzt konnte ich es mal live ausprobieren:

Habe gerade für MUC-AMS eingecheckt. In der Buchung war bei mir der FTL und bei +1 nichts hinterlegt. Wir wurden auf einen Mittel- und Gangplatz relativ weit hinten gesetzt. Der Fensterplatz daneben war belegt. In der Sitzplatzauswahl hätte ich nun aus einigen Alternativen wählen können, alle jedoch nur im hinteren Bereich. Buchung übrigens als Eco Light in W.

Nachdem ich keine Möglichkeit gefunden hatte, den A3 *G von +1 selbst auf die Buchung zu bekommen, habe ich die FTL-Hotline bemüht, die auch prompt den A3 *G auf die Buchung eingetragen hat. Anschließend konnte ich beim neuerlichen Check-in-Versuch deutlich mehr freie Plätze sehen inklusive allen freien Plätzen direkt hinter dem Vorhang in Reihe 5. Ich habe uns dann aber dennoch weiter hinten einen Gang- und einen Fensterplatz gewählt, in der Hoffnung das das *G-Seat-Blocking funktionieren wird.
 
  • Like
Reaktionen: Münsterländer

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
2.071
598
VIE
Hatte einen Flug mit der AUA in Economy Classic gebucht und gratis einen vorderen Sitz ausgewählt (aber noch nicht im kostenpflichtigen, bevorzugten Bereich). Heute schaue ich in die Buchung und ich bin auf einmal 10 Reihen weiter hinten.

Egal ob jetzt AUA oder LH - wie passiert denn sowas? Kann man auch von normalen Sitzplätzen gekickt werden, wenn z.B. ein Senator diesen Sitzplatz wünscht? Wobei aber auch die Notausgangplätze noch frei sind, die würde ein SEN doch eher wählen? Umgesetzt wegen z.B. einer Familie macht auch keinen Sinn, weil hinten dem Flügel noch 80% frei ist.
 

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
2.071
598
VIE
ANZEIGE
300x250
Equipment change oder C vergrößert.

Flugzeug nach wie vor ein A320 mit 30 Reihen, da hat sich nichts geändert.

Dürfte eine C-Vergrößerung sein, in deren Folge die bevorzugte Sitzzone (Eco) von ursprünglich bis Reihe 6 jetzt auf bis Reihe 8 nach hinten geschoben wurde. Infolgedessen hat mich das System wohl automatisch von Reihe 7 auf einen hinteren Platz umgesetzt.
 
  • Like
Reaktionen: Münsterländer