[TR] – Indian Summer in Montréal – 75 Bilder

ANZEIGE

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
3.177
3.080
ANZEIGE
Abermals willkommen zu einer kleinen Reise von New York aus!

Von den meisten Unternehmungen während des süßen Nichtstuns in New York hatte ich berichtet – nur Montréal fehlt noch. Kanada war bei mir ein weißer Fleck, so nutzte ich die Zeit in New York, um neben Toronto auch mal ohne großen Aufwand Montréal zu besuchen. Nach den zig Reisen per Bahn in der letzten Zeit ging es diesmal durch die Lüfte ans Ziel. Auch wenn ich natürlich neugierig war, aber Amtrak veranschlagt 11 Stunden… für eine doch überschaubare Entfernung. Und da die Airlines im Gegensatz zu Pittsburgh keine Mondpreise aufrufen, war die Sache klar. Und dank der vielen Zeit im Ausland sind die Freunde überall und jemand aus Washington wollte auch mal nach Montréal, also trafen wir uns dort. Daher fiel der Ausflug auch auf ein Wochenende – irgendeiner muss ja Vorgaben machen.

Gebucht wurde Delta, ca. 3 ½ Wochen vor Abflug – direkt ohne irgendwelche Mätzchen:
14.10.2016
DL5114 LGA-YUL
16.10.2016
DL5119 YUL-LGA

Noch ein Hotel und den Lonely Planet und die Reise konnte kommen. Montréal soll schöne Restaurants haben, daneben etwas die Stadt und die Atmosphäre erkunden – große andere Pläne gab es nicht. So kam dann auch der Tag der Abreise. Mit Abflug am Morgen hieß es auch früh aufstehen und ich trottete schon um 5.30 zur U-Bahn.

Mit dem E train (der um diese Uhrzeit als local alle Haltestellen in Queens abklappert) rumpelte ich zur Haltestelle 'Jackson Heights–Roosevelt Avenue', von hier geht es per Bus weiter. Links ein F train (Express), rechts mein E train (local):
31241435846_fc6435a1e9_b_d.jpg


Die Zwischenebene der U-Bahn Haltestelle ist zu dieser Uhrzeit noch sehr verwaist:
30456284204_494ecfa5b9_b_d.jpg


Mit dem SBS Q70 Bus ging es durch die Dunkelheit über den Brooklyn-Queens Expressway zum Flughafen LaGuardia. Delta residiert im Terminal C, das 1992 eröffnet wurde. Daher auch relativ geräumig und hell ist. Kein Vergleich zu Terminal B, welches eng, verwinkelt und dunkel ist. Die Check-In Halle des Terminal C:
31241792656_781ecc5e89_b_d.jpg


Durch die noch leere Security ging in den Abflugbereich. Morgendämmerung über dem Flughafen mit mehreren geparkten Bombardier CRJ Maschinen von Delta Connection, im Hintergrund die 'Bronx–Whitestone Bridge' über den East River:
31299245705_37c9721069_b_d.jpg


Die Dämmerung wurde heller:
31278153145_3cc7ae8ea1_b_d.jpg


Schließlich der Sonnenaufgang – es sollte ein klarer Himmel sein, also bestes Wetter, um den Blick von oben zu genießen:
30931196660_d4134768db_b_d.jpg


DL5114 New York City LaGuardia (LGA) - Montréal – Pierre Elliott Trudeau International Airport (YUL)
14.10.2016, 08:19 – 09:58
ExpressJet Airlines/ Delta Air Lines Bombardier CRJ700 N761ND

Bald wurde es Zeit für das Einsteigen. Und mit kleiner Verspätung ging es los – Start nach Nordwesten auf der Runway 31.

Direkt nach dem Start ein toller Blick auf den Hudson mit der 'George Washington Bridge', das nördliche Manhattan und im Vordergrund die Bronx:
30931626220_6c56b2b854_b_d.jpg


Die Kleinstadt Mamaroneck, NY am 'Long Island Sound' mit den Yachthäfen in den Buchten des 'Mamaroneck River':
30478065024_7a11558e51_b_d.jpg


Das Hudson Tal mit der Tappan Zee Brücke über die Tappan Zee Weitung, neben der existierenden Brücke die Pylone der im Bau befindlichen Ersatzbrücke:
31300271085_4803da20ea_b_d.jpg


Der Service war spartanisch – ein Becker Kaffee und Keks:
31185539691_94c304f09a_b_d.jpg


Und dann konnte man Farben gucken – wenn auch nicht ganz so intensiv, aber dennoch eine schöne rote Färbung. Die Adirondack Berge mit der Region der Dix Mountains, in der Bildmitte die Ausfahrt 30 des Interstate I-87 zur U.S. Route 9:
31156459082_b8d3d47016_b_d.jpg


Die Region zwischen dem Giant Mountain und dem Jay Mountain in den Adirondack Bergen. Links i der oberen Ecke die New York State Route 27 zwischen Elizabethtown, NY und Keene, NY
31300864875_9e40cddcc5_b_d.jpg


Dann änderte sich die Landschaft und es wurde flacher. Es ging wieder in den Landeanflug – über die herbstlichen Wälder und die Äcker bei Hemmingford, QC:
31318871125_106a516756_b_d.jpg


Der Der Sankt-Lorenz-Strom mit Montréal rechts und im unteren Bildteil die Stadt Sainte-Catherine, QC während des Anfluges auf den Flughafen Montréal:
31204173851_fb88dc8635_b_d.jpg


Die Insel 'Île aux Chèvres' im Sankt-Lorenz-Strom mit dem Viertel 'LaSalle' von Montréal im oberen Bildteil:
31175519362_e45af48078_b_d.jpg


Die Innenstadt von Montréal mit dem dahinterliegenden 'Mont Royal':
31175904442_b01fb6a714_b_d.jpg


Die Altstadt von Montréal (Vieux-Montréal) mit dem alten Hafen ('Vieux Port') am Fluss:
31320159955_494514992e_b_d.jpg


Die Insel 'Île Sainte-Hélène' im Sankt-Lorenz-Strom mit dem Vergnügungspark 'La Ronde' und der Brücke 'Jacques Cartier Bridge', welche die Insel mit Montréal verbindet:
31176444942_da9bd0f1ba_b_d.jpg


Das Olympia-Stadion, entworfen von Roger Taillibert:
31284658746_efe13b151d_b_d.jpg


Die Landung erfolgte mit 10 Minuten Verspätung, Einreise war schmerzfrei, da der Großteil der Passagiere die Schalter der Kanadier und US-Amerikaner nutzte und sich kaum jemand an die allgemeine internationale Einreise verirrte. Um 10 Uhr morgens ist auch noch keine Maschine aus Europa im Anflug. Die Aussage, ich würde für ein WE bleiben, war völlig ausreichend und ich bekam den Stempel. Da war ich nun.

Der Pierre Elliott Trudeau Flughafen hat keinen Schienenanschluss, also ging es per Bus Richtung Innenstadt zur U-Bahn. Moderner Reisebus und über endlose Highways ging es zur Haltestelle 'Lionel-Groulx'.

Eine großzügige Station – die grüne und orange Linien halten hier auf zwei Ebenen und bieten entsprechende Umsteigeverbindungen. Eine Tageskarte erworben und ab in die Verteilerebene:
30500065494_5a2be978b8_b_d.jpg


Rolltreppen:
30500395944_5902fc40df_b_d.jpg


Bahnsteige der Orange Line - oberer Bahnsteig der Züge Richtung 'Côte-Vertu' und unterer Bahnsteig der Züge Richtung 'Montmorency' mit zwei haltenden Zügen:
31224018021_cc767db72d_b_d.jpg


An der Haltestelle 'Place-d'Armes' ging es raus. Analog zu Paris fahren die Züge auf Gummireifen:
31303014126_c88bef5649_b_d.jpg


Richtung Hotel – zum Glück konnte ich schon einchecken – und dann erst mal eine Runde durch die Stadt. Das Hotel befand sich um die Ecke der Altstadt (Vieux-Montréal), so dass es kurze Wege waren.

Fortsetzung folgt
 

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
3.177
3.080
Fortsetzung

Blick entlang der Rue Saint-Jacques Oueste in Richtung der Altstadt von Montréal von der Rue San Pierre:
31303622236_f8ddb7fc3d_b_d.jpg


Restaurant 'Marché De La Villette' an der Ecke der Rue San Pierre/ Rue Saint-Paul Oueste – man ist stolz auf die französische Herkunft:
30517639974_c9f9ba4d49_b_d.jpg


Das Museum 'Centre d'histoire de Montréal' am Platz 'Place d'Youville':
31340356185_82158e7048_b_d.jpg


Ich zielte Richtung des Sankt-Lorenz-Stroms. Blick auf den 'Habitat 67' Wohnkomplex, von Moshe Safdie im Rahmen der Expo 67 erbaut:
31340764705_bc6259f972_b_d.jpg


Der Schüttgutfrachter 'Venture' (Selbstentlader) am Pier 'Quai Alexandra' im Alten Hafen:
31304837956_abb4df0d8d_b_d.jpg


Getreide Silos 'Nr. 5' auf dem 'Windmill-Point' im Alten Hafen:
30532938954_c4c7627177_b_d.jpg


Herbstfarben im Park entlang des Sankt-Lorenz-Stroms im Alten Hafen:
30547751713_5b2394ff87_b_d.jpg


Blick auf die Altstadt mit den Herbstfarben:
31241135121_340ace5927_b_d.jpg


Der 'Marché Bonsecours' in der Altstadt:
30534369274_38efbdc4a6_b_d.jpg


Herbstfarben auf dem Pier im Alten Hafen:
30549060423_0ab125448a_b_d.jpg


Blick entlang des 'Quai de l’Horloge' mit dem Uhrenturm 'Tour de l’Horloge' mit der Brücke 'Jacques Cartier Bridge':
31357222745_b2371e23cf_b_d.jpg


Yachthafen und Stadtstrand am 'Quai de l’Horloge' – zu dieser Jahreszeit dann doch geschlossen:
30549681093_fc59406e88_b_d.jpg


Der Uhrenturm 'Tour de l’Horloge' am 'Quai de l’Horloge':
31242666031_9847e2378b_b_d.jpg


Die Brücke 'Jacques Cartier Bridge' über den Sankt-Lorenz-Strom, welche Montréal mit der Insel 'Île Sainte-Hélène' mit dem Vergnügungspark 'La Ronde' verbindet:
30988465500_b5e0bc92e6_b_d.jpg


Möwen und Wellen auf dem Sankt-Lorenz-Strom:
30989067870_9740f7821b_b_d.jpg


Blick über den Sankt-Lorenz-Strom auf die Insel 'Île Sainte-Hélène':
31322213566_23627259da_b_d.jpg


Dann ging es hinauf in die Altstadt, also einen kleinen Hügel hoch. Die Rückseite der Kirche 'Chapelle Notre-Dame-de-Bon-Secours':
31322213576_43a3333b76_b_d.jpg


Und die etwas repräsentativerer Seite:
30989795630_f542e0b786_b_d.jpg


Auch der 'Marché Bonsecours' in der Rue Saint Paul Oueste von seiner schönen Seite:
30551282784_5bdbea3172_b_d.jpg


Durch die Rue Saint Paul Oueste ging es gen Westen – ein Restaurant mit Halloween Dekoration:
30551411944_69bae37962_b_d.jpg


Montréal hat einen ganz eigenen – unamerikanischen – Charme, Blick entlang der Rue Saint Paul Oueste durch die Altstadt:
31004675500_3ae9afdccb_b_d.jpg


Gibt aber auch Kontraste – das Hochhaus '500 Place D'Armes':
31005643330_252f260ec3_b_d.jpg


Es war nun später Nachmittag und damit die Ankunftszeit der arbeitenden Bevölkerung aus Washington. Reiste stilecht mit Porter via Toronto an. Montréal hat einen ganz hervorragenden Ruf was seine Restaurants betrifft.
So ging es am Abend in das Restaurant 'Candide' im Viertel 'Le Sud-Oueste' – ganz zu empfehlen und sehr lecker. Den Abend dann noch mit ein paar Drinks ausklingen lassen – allerdings geht das Viertel 'Le Sud-Oueste' dann doch eher früh zu Bett.

Fortsetzung folgt
 

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
3.177
3.080
Fortsetzung

Am nächsten Morgen sollte es dann nach Norden gehen – die leckeren Bagel warteten im Viertel 'Mile End'. Allen voran die Bäckerei 'St-Viateur Bagel' – sehr betriebsam, hätte auch die ganze Nacht offen:
31005861670_a509a50d2d_b_d.jpg


Vor dem Bäcker gab es eine kleine Rollerparade:
31375755545_5a73fca202_b_d.jpg


Man nutzt die warmen Sonnenstrahlen - Cafe 'Café Myriade Saint-Viateur':
31379059665_44bbd76842_b_d.jpg


Überhaupt ein einladendes Viertel – und in schöne Farben getaucht. Avenue de l'Esplanade im Viertel 'Mile End' von der Rue St Viateur aus gesehen:
31379059705_d95846815e_b_d.jpg


Die Kirche 'St-Michael' an der Ecke der Rue St Viateur/ Rue Saint Urbain
31264056121_300737f128_b_d.jpg


'Café Olimpico' an der Ecke der Rue St Viateur/ Rue Waverly:
30586352863_5e77fe520d_b_d.jpg


Die typischen Außentreppe mit knallroten Türen an der Ecke der Rue St Viateur/ Rue Waverly:
31393771855_a14018f7b6_b_d.jpg


Es gibt noch Telefonzellen – an der Ecke der Avenue du Parc/ Boulevard Saint Joseph Oueste:
30572535234_0cd63e73c6_b_d.jpg


Auf dem Weg in die Stadt zurück dann auf den Mont-Royal mit dem umgebenden Park – mit den Herbstfarben und dem Sonnenschein eine wahre Wonne:
30572542254_58c8d25b60_b_d.jpg


Durch die Herbstfarben zum 'Gipfel':
31024922910_db9600f340_b_d.jpg


Oben drauf sitzt das 'Chalet du Mont-Royal':
31025065490_99871f3935_b_d.jpg


Mit einer respektablen Innenhalle:
31025050460_4b2d02c942_b_d.jpg


Mit einem tollen Blick über die Innenstadt – nach Süden:
31279492621_95cc988ea3_b_d.jpg


Und nach Südosten:
30603857413_810560e948_b_d.jpg


Und durch die intensiven Farben ging es wieder runter:
30603857543_980d45325a_b_d.jpg


Die Kirche 'Christ Church Cathedral' in der Innenstadt von Montréal an der Rue Sainte-Catherine Oueste:
30603877333_bc638a971e_b_d.jpg


Auf dem Weg zurück ins Hotel für eine kleine Pause schöne Farben entlang des Boulevards René-Lévesque Oueste an der Ecke zur Côte du Beaver Hall:
30603877423_057cb3b27e_b_d.jpg


Später ging es nochmal zur Rue Saint Denis im Viertel 'Quartier Latin' – das Theater St-Denis:
31411029005_6e05554431_b_d.jpg


Und einige der zahlreichen Restaurants in der Rue Saint Denis:
31411029055_547c9a11d1_b_d.jpg


Muss allerdings zugestehen, mich hat die Rue Saint Denis gar nicht umgehauen. Die Restaurants und Bars sind eindeutig auf Touristen ausgelegt, mit entsprechendem Angebot und Ambiente.

Daher ging es zum Abendessen noch mal in das Viertel 'Mile End' in das Restaurant 'Leméac':
31411032445_c1cf0423f1_b_d.jpg


Die bieten ab 22 Uhr ein 'fixed price menu' an, dass seinen Preis wert ist. Dazu einen schönen Wein und der Abend war doch gleich wieder viel schöner.

Der Sonntag war feucht und regnerisch. Mit Abflug gegen 15 Uhrund basierend auf der Erfahrung meiner letzten Ausreise aus Kanada (in Toronto) gen New York, war der Tag eher kurz: damals dauerte die Immigration ewig, da man als Europäer mit B1/ B2 Visum die Kioske nicht nutzen kann und man in der Schlange mit allen Spezialfällen landet – was dann fast 2 Stunden waren. Also sicher ist sicher – etwas Puffer. Und der Porter Flug nach Toronto war noch früher. Nach einem Frühstück und ein paar kleinen Besorgungen (in der Altstadt) war es am gegen Mittag an der Zeit, sich zum Flughafen zu begeben.

Zum Flughafen wieder mit der U-Bahn – von der Haltestelle 'Place-d'Armes':
31411040075_7beddd80ba_b_d.jpg


zur Haltestelle 'Lionel-Groulx':
31411079325_27d5b0524a_b_d.jpg


Dort regnete es wieder und es kam kein 747er Bus. Dafür gewann der Elektroroller das Ampelrennen:
31375122436_c5783632e6_b_d.jpg


Nach einer halben Stunde Warten wurde es mir zu blöd und zusammen mit einem anderen Wartenden teilte ich mir ein Taxi zum Flughafen. Dort angekommen ein schmerzfreier Check-In. Immigration war simpel, und im Gegensatz zu Toronto, wo ich neben der ewigen Warterei auch noch etwas über meine Pläne bzgl. den USA ausgequetscht wurde, waren es hier nur wenige Sekunden – 'welcome back!'.

Das Terminal der US-Flüge ist in Montréal recht spartanisch. Und wenn man nicht gerade AC fliegt, gibt es auch keine Lounge. Zum Glück war der Flug nur 15 Minuten zu spät.

DL5119 Montréal – Pierre Elliott Trudeau International Airport (YUL) - New York City LaGuardia (LGA)
16.10.2016, 15:15 – 16:57
ExpressJet Airlines/ Delta Air Lines Bombardier CRJ700 N707EV

Der ExpressJet Airlines/ Delta Air Lines Bombardier CRJ700 N707EV wird für den Flug DL5119 nach New York City LaGuardia am Gate vorbereitet:
31296763052_248b927166_b_d.jpg


Wie gesagt, mit 15 Minuten Verspätung ging es los – über Montréal war die Sicht eher bescheiden. Es wurde der obligatorische Snack gereicht: Cola und Knabberbrezeln:
31326740281_55286f506a_b_d.jpg


Je weiter sich die Maschine New York näherte, des klarer wurde die Sicht. Überflug der Kleinstadt Carmel und dem 'West Branch Reservoir':
31326740381_73cc691bd9_b_d.jpg


Anflug auf den Flughafen LaGuardia über die Insel 'City Island' der Bronx im 'Long Island Sound':
31297506442_d14169f551_b_d.jpg


Die 'Bronx–Whitestone Bridge' über den East River zwischen der Bronx und Queens:
30621167704_c25104b5b6_b_d.jpg


Vorfeld am Flughafen LaGuardia mit dem Willkommensschild:
30621333564_bd12f565c9_b_d.jpg


Da war ich wieder. Das Gepäck kam recht bald und per Bus/ U-Bahn ging es nach Manhattan. Der SBS Q70 Bus an der Haltestelle 'Roosevelt Avenue/ 74th Street' in Queens, Umstieg in den E train:
31423946916_4d5670ca0e_b_d.jpg


Kurz vor 7 war ich zurück. Und durfte gleich die Waschmaschine anwerfen, denn am nächsten frühen Morgen ging es via Boston an die Westküste, aber davon hatte ich schon erzählt. Siehe auch den Link in der Auflistung.

Montréal war ein wunderbarer Wochenendausflug und die Herbstfarben waren zauberhaft. Dazu noch die tollen Restaurant und damit ist die Stadt jederzeit einen Besuch wert.

Bedanke mich für die Aufmerksamkeit und Fragen sind stets willkommen!

Carsten

_______________________________________
weitere bisherige Reiseberichte von meiner Seite:
Hong Kong/ Macau:
11/2013 - Cathay Pacific nach Hong Kong und Macau (54 Bilder)
03/2015 - Kulinarisches Hong Kong mit CX - 109 Bilder
Indien:
10/2015 - Anschnuppern von Indien mit Saudia – Mumbai und Goa
Italien (Sorrent und Amalfi):
07/2014 - LH und Nachtzug von Riyadh zur Halbinsel Sorrent – 134 Bilder
Japan:
09/2015 - Japan (Tokio, Hokkaidō und Kyoto) mit CX - 218 Bilder
London:
09/2013 - Verlängertes WE London abseits der sights mit BA World Traveller Plus (50 Bilder)
USA:
07/2013 - San Francisco und etwas Highway No. 1 mit LX/ UA (ca. 130 Bilder)
09/2013 - New York und Upstate - Herbst 2013 (ca. 120 Bilder)
07/2014 - Summer in NYC und Amtrak nach Chicago - 220 Bilder
08/2015 - Summer in NYC und Upstate – 150 Bilder
03/2016 - Frühling in NYC mit SV und LX von Riyadh – 100 Bilder
07/2016 - Per Zug nach Pittsburgh und zum Fallingwater House
09/2016 - Per Zug nach Upstate, Niagara Falls und Toronto
10/2016 - US Westküste auf Schienen und aus der Luft (250 Bilder)
11/2016 – Mit dem Zug vom 'Big Apple' zum 'Big Easy' – ca. 150 Bilder
Saudi-Arabien:
05/2014 - Abha und Asir Berge im Westen von Saudi-Arabien
12/2014 - Mada'in Salih, Oase Al-‘Ula und Hedschasbahn in Saudi-Arabien - ca. 100 Bilder
03/2016 - Ta’if in Saudi-Arabien – Region der Rosen – ca. 60 Bilder
 

ChristianW

Erfahrenes Mitglied
10.05.2016
1.611
342
Brisbane
Danke.

Ich hoffe ich habe in 6 Wochen dort auch so tolles Wetter wie an deinem ersten Tag :)

Weisst du ob es gute Aussichtspunkte gibt, wir sind mit dem Mietwagen unterwegs und recht flexibel.
 
  • Like
Reaktionen: CarstenS

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
4.345
3.203
BER
Danke.

Ich hoffe ich habe in 6 Wochen dort auch so tolles Wetter wie an deinem ersten Tag :)

Weisst du ob es gute Aussichtspunkte gibt, wir sind mit dem Mietwagen unterwegs und recht flexibel.

Generell sind September und Oktober eine gute Reisezeit für Montreal (du bist evt. noch etwas früh dran). Wir (ich +1) waren vor drei Jahren Ende September dort und sind eine Woche im Parc Mont-Tremblant von Hütte zu Hütte gewandert. Der Wald verfärbte sich schon leicht, aber die ganz volle Pracht (wie auf den tollen Fotos hier im Fred! DANKE) war es noch nicht. Dafür in all den Tagen und auf ca. 100km Tourenlänge keine einzige Menschenseele getroffen (hingegen am Morgen des letzten Tages ein Wolfsrudel in 30m Entfernung vor uns. Die schienen ebenso überrascht zu sein wie wir:)
 

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
3.177
3.080
Sehr schön, vielen Dank.

Gern geschehen!

Danke.

Ich hoffe ich habe in 6 Wochen dort auch so tolles Wetter wie an deinem ersten Tag :)

Weisst du ob es gute Aussichtspunkte gibt, wir sind mit dem Mietwagen unterwegs und recht flexibel.

Ja, der erste und auch der zweite Tag waren wirklich toll.
Mein Reisezeitpunkt war aber Zufall - manchmal ist das Glück den Ahnungslosen hold... Das die Laubfärbung so toll ist und das Wetter so gut mitmacht, war beim Planen der Reise nicht ansatzweise klar.
Da wir uns nur innerhalb Montréals bewegt haben, blieben wir in Reichweite des Nahverkehrs.
Definitiv ist der Mont-Royal einen Besuch/ Spaziergang wert (der Blick über die Stadt ist schön - und je nach Laubfärbung der Weg da hoch noch mehr). Da kann man sicher auch in der Nähe parken.

Wenn ihr etwas länger da seid, ist ein Ausflug nach Québec City auch lohnenswert.

Generell sind September und Oktober eine gute Reisezeit für Montreal (du bist evt. noch etwas früh dran). Wir (ich +1) waren vor drei Jahren Ende September dort und sind eine Woche im Parc Mont-Tremblant von Hütte zu Hütte gewandert. Der Wald verfärbte sich schon leicht, aber die ganz volle Pracht (wie auf den tollen Fotos hier im Fred! DANKE) war es noch nicht. Dafür in all den Tagen und auf ca. 100km Tourenlänge keine einzige Menschenseele getroffen (hingegen am Morgen des letzten Tages ein Wolfsrudel in 30m Entfernung vor uns. Die schienen ebenso überrascht zu sein wie wir:)

Raus in die Wälder ist sicher nochmal schöner. Stadt bleibt Stadt und ist dann nur ein erster Eindruck der Laubfärbung.

Carsten
 
  • Like
Reaktionen: Hene und ChristianW

red_travels

Megaposter
16.09.2016
22.159
10.798
www.red-travels.com
sehr schöne Bilder!

wollte Montreal auch einbauen als ich in Toronto war, war mir dann zeitlich aber etwas zu krass als Tagesausflug mit der Porter.

War es denn kalt oder eher noch warm? Im April war's in Toronto kühl